| 02:44 Uhr

Kanuten lassen Ferienkinder auf die Spree

Stützpunkttrainerin Berit Klaua weist Alexander, Adrian und Nelly in Umgang mit Kanu und Paddel ein.
Stützpunkttrainerin Berit Klaua weist Alexander, Adrian und Nelly in Umgang mit Kanu und Paddel ein. FOTO: Martina Arlt/mat1
Spremberg. Für interessante Ferienangebote sorgen die Spremberger Kanuten jeden Sommer. Am Montagnachmittag empfing Stützpunkttrainerin Berit Klaua Adrian Müller (9), Nelly-Loreen Hethke (8) und Alexander Schulz (7) zum Schnupperpaddeln am Bootshaus. red/js

Für interessante Ferienangebote sorgen die Spremberger Kanuten jeden Sommer. Am Montagnachmittag empfing Stützpunkttrainerin Berit Klaua Adrian Müller (9), Nelly-Loreen Hethke (8) und Alexander Schulz (7) zum Schnupperpaddeln am Bootshaus. Die Interessenten müssen schwimmen können, werden aber trotzdem mit einer Schwimmweste ausgerüstet. "Das findet alles in spielerischer Form und kindgerecht statt", so Berit Klaua, die gemeinsam mit Übungsleiter Mario Stolle dieses Ferienangebot betreuen.

Nelly-Loreen war schon recht neugierig, wie sich das Paddeln auf der Spree anfühlt. Denn Kanusport könnte ihr zweites Hobby neben dem Reiten werden. Nach kurzer Einführung ging es für die Neulinge schon gleich auf das Wasser. Die Spree ist in diesem Bereich sehr flach, ein Vorteil für den Schnupper-Unterricht. "Wenn die Kinder dann für sich entschieden haben, auch nach den Ferien diesem Hobby treu zu bleiben, können sie insgesamt vier Wochen schnuppern. Dann sollte man jedoch Mitglied im Verein werden", sagt Berit Klaua. In beiden Ferienwochen können sich auch neue Teilnehmer dazugesellen. Das Angebot gilt für Erst- bis Viertklässler noch diese Woche bis einschließlich Donnerstag sowie in der Woche vom 28. August bis zum 1. September, immer zwischen 16 und 18 Uhr (Telefon 03563 92589 oder 0160 94443354).