ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Kabarettistin Andrea Kulka macht sich im Bagenzer "Dorfkrug" frei

Andrea Kulka aus Cottbus am Freitagabend in der Gaststätte"Zum Dorfkrug". Foto: mat1
Andrea Kulka aus Cottbus am Freitagabend in der Gaststätte"Zum Dorfkrug". Foto: mat1 FOTO: mat1
Bagenz. 80 Besucher kamen am Freitagabend zur Premiereveranstaltung in den Bagenzer "Dorfkrug". Denn das Gaststättenehepaar Gerd und Silke Neumann übernahm vor 20 Jahren die Gaststätte, die es bis heute erfolgreich führt. Martina Arlt/mat1

Zum ersten Mal gab es nun einen Kabarettabend, der die Lachmuskeln strapazierte. Dazu hatten sich die Wirtsleute die Kabarettistin Andrea Kulka aus Cottbus eingeladen. "Zu unserer Gaststätte gehört ein Saal, und diesen Raum möchten wir künftig mehr nutzen", sagte Gerd Neumann. "Aus diesem Grund soll es in den nächsten Monaten immer wieder einen Kabarettabend geben. Es soll eine schöne Tradition werden. Ein Großteil der Gäste isst bei uns gern und dann lassen sie sich von den Kabarettisten bestens unterhalten."

"Ich mach mich frei!" - so hieß das zweistündige Programm von Andrea Kulka, das sie mit Alltagsthemen füllte. Durch ihren Humor und ihre kräftige Gesangsstimme begeisterte sie das Publikum. In verschiedenen Rollen bewies sie innerhalb kürzester Zeit eine große Wandlungsfähigkeit und blieb bei ihrem Auftritt im ständigen Kontakt mit den Gästen. Die Cottbuser Kabarettistin ist für ihre Schlagfertigkeit bekannt. Sie serviert den Besuchern satirisch-ironische, aber auch frech-frivole Köstlichkeiten. Sprichwörter, Wetterkapriolen, ihre Liebe zum Shoppen oder auch der Ikea-Besuch: All das nahm sie in ihr Programm auf. Neben anderen Gästen zeigte sich die 42-jährige Liane Leidel aus Wadelsdorf begeistert: "Witzig und schlagfertig ist sie auf jeden Fall. Es sind Themen aus dem Leben gegriffen, die schon zum Lachen einladen."

Wenn Männer lernen und Frauen lachen, dann steht Andrea Kulka auf der Bühne. In ihrem aktuellen Programm geht die Cottbuserin in der Blüte ihres Lebens auf die Suche nach sich selbst. In ihrem Programm präsentiert sie eine temporeiche Mischung aus urkomischen Songs, Stepptanzeinlagen, Comedy und Texten mit politischem Anspruch.

Die Kabarettfreunde sollten sich folgende Veranstaltungstermine im Bagenzer "Dorfkrug" vormerken:

12. April, Kabarettist Dr. Jörg Vogel, langjähriger Hausarzt, nimmt sich selbst und das Gesundheitssystem auf die Schippe;

10. Mai 2014, das Improvisationstheater "Rabota Karoshi" tritt auf.