ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:45 Uhr

Eiserne Hochzeit
Sie war die beste Tänzerin, er Clown mit blauen Augen

 Jutta und Kurt Klos sind durch Freud und Leid immer gemeinsam gegangen.
Jutta und Kurt Klos sind durch Freud und Leid immer gemeinsam gegangen. FOTO: LR / Annett Igel-Allzeit
Spremberg-Sellessen. Jutta und Kurt Klos haben in Sellessen Eiserne Hochzeit gefeiert – das wusste auch der Bundespräsident. Von Annett Igel-Allzeit

„So ein Tag, so wunderschön wie heute...“ Singen kann Kurt Klos noch wunderbar. Der 93-Jährige kam einst als Aprilscherz auf die Welt – mit seinem Zwillingsbruder. Ob ihm das das nötige Glück brachte? Am Mittwoch, 18. September, hat er mit seiner Jutta Eiserne Hochzeit gefeiert. 65 Jahre sind sie verheiratet – glücklich. Klar, hat er sie beim Tanz kennen gelernt. Jutta Klos erinnert sich. „Es war beim Maskenball in Groß Luja. Er und sein Bruder kamen als Clowns verkleidet in den Saal gerollt. Immer wieder haben sie uns mit einer Art Fecher geneckt“, erzählt die 84-Jährige Sellessenerin und drückt ihren Kurt. Zu seinem 90. Geburtstag haben sie noch Walzer getanzt. „Jetzt ist Kurt nicht mehr so gut zu Fuß“, sagt Jutta Klos. Er nickt: „Einst habe ich mir die schönste Tänzerin geschnappt und es hat ein Leben lang gehalten.“ Seine blauen Augen faszinierten sie von Anfang an. „Er hat sie weiter vererbt“, so Jutta Klos. Als ihr erster Sohn 1957 zur Welt kam, zogen sie nach Cottbus. Er arbeitete als Dreher und Schlosser im Bahnwerk in Cottbus, sie hatte eine kleine Verkaufsstelle. Zwei Söhne haben sie großgezogen. Während Jutta Klos in gern Handarbeiten erledigte (“ich habe alle bestrickt“), war er 25 Jahre Schiedsrichter bei Energie Cottbus („ich habe viele rote Karten verteilt“).

1989 kehrten sie nach Sellessen zurück. Schlimm waren die Schicksalsschläge. Viele Familienmitglieder starben zu jung, auch einer der Söhne. „Wir waren stets wie der Fels in der Brandung“, sagt Kurt Klos. Die Tochter der Schwester und deren Tochter haben sie aufgenommen. „Liane erinnert sich noch heute daran, dass sie eine Tasse Kakao und mindestens eine Scheibe Knäckebrot essen musste, bevor ich sie zur Straßenbahn laufen ließ, mit der sie zur Schule fuhr“, so Jutta Klos. Durch Freud und Leid gemeinsam zu gehen, sei wichtig, sagt Kurt Klos. „Und man muss auch mal zufrieden sein können“, sagt sie.

Am Mittwoch umsorgt die Familie sie. Viele Kuchen stehen auf dem Tisch. Vize-Bürgermeister Frank Kulik gratuliert. Ortsvorsteherin Janine Kantor, kommt mit Hardy Kordian vom Ortsbeirat. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Glückwünsche geschickt. Wer das organisiert hat? Ein Pressesprecher des Bundespräsidenten klärt das gegenüber der RUNDSCHAU auf: „Wir bitten die Kommunen, uns Ehejubiläen ab dem 65. und Altersjubiläen ab 100. Geburtstag zu melden.“

Auf den 65 Jahre alten Hochzeitsbildern trägt Jutta Klos ein prächtiges langes Kleid. Groß ist die Gesellschaft in Sellessen. Mit dem Fingern streicht sie über ihren Strauß auf dem Foto. „Teerosen – die hat er mir dann jedes Jahr zum Hochzeitstag geschenkt.“