Viermal 400-Marke geknackt
Bei der weiblichen Jugend wurde im Vorkampf viermal die 400-Marke überspielt. Mit Ulrike Horn (SSV Grün-Weiß Plessa, 412 Kegel), Marie Meltschack (KV Lauchhammer, 407 Kegel), Nicol Sando (ESV Lok Elsterwerda, 403 Kegel) und Antje Haupt vom ESV Lok Elsterwerda (400 Kegel) waren die hohen Favoriten gegeben. Am Finaltag mussten einige Spielerinnen den nervlichen und konditionellen Anforderungen Tribut zollen. Doch nicht Ulrike Horn vom SSV Grün-Weiß Plessa: Sie spielte auch am Finaltag noch einmal 403 Kegel und sicherte sich mit einem Gesamtergebnis von 815 Kegeln den Landesmeistertitel.
Pauline Loewe (KV Gut-Holz Wriezen) spielte im Endkampf hervorragende 412 Kegel und sicherte sich mit einem Gesamtergebnis von 807 Kegeln den Vizemeistertitel. An tje Haupt (ESV Lok Elsterwerda) konnte sich mit 404 Kegeln und einem Gesamtergebnis von 804 Kegeln die Bronzemedaille sichern. Josephine Weinberger vom KSV Borussia55 Welzow spielte erstmalig als jüngste Starterin in der Jugend A bei den Einzelmeisterschaften mit und erreichte mit 771 Kegeln einen guten siebten Platz in der Jugend A weiblich.

Drama im Vorkampf
Noch dramatischer sollte sich der Vorkampf der Jugend A männlich erweisen. Hier wurde siebenmal die 400-Marke überspielt und mit „nur“ 395 Kegeln hatte man keine Finalteilnehmerchance.

Nur vier Kegel Differenz
Philipp Heinze (TSV 1903 Groß-Pölzig, 420 Kegel), Rico Thielebein (KSV Borussia 55 Welzow, 420 Kegel), Norbert Petke (SV Arnsdorf, 419 Kegel) und Thomas Siebert vom KV Gut-Holz Wriezen (416 Kegel) trennten vier Kegel im Kampf um die begehrten Plätze bei der Deutschen Einzelmeisterschaft in Viernheim.
Auch in diesem Starterfeld konnten am Finaltag nicht alle guten Vorkampfergebnisse unter Beweis gestellt werden. Der überragende Finalteilnehmer war unangefochten Rico Thielebein vom KSV Borussia 55 Welzow, der mit einem neuen Bahnrekord von 439 Kegeln und einem Gesamtergebnis von 859 Kegeln dem gesamten Teilnehmerfeld überlegen war. Philipp Heinze vom TSV 1903 Groß Kölzig konnte mit 412 Kegeln und einem Gesamtergebnis von 832 Kegeln den Erfolg des Spree-Neiße-Kreises perfekt machen.
Steffen Wei nack vom KSV 68 Lübben spielte 407 Kegel und eroberte sich mit einem Gesamtergebnis von 816 Kegeln den Bronzeplatz auf der Welzower Kegelanlage.

Top-Leistung gezeigt
Diese Einzelmeisterschaften waren angesichts der hohen sportlichen Leistungen eine der besten Veranstaltungen der vergangenen Jahre.
Jeweils der Landes- und Vizemeister der weiblichen und männlichen Jugend hat sich das Tickel für die Deutschen Einzelmeisterschaft gesichert. Sie findet vom 20. bis zum 24. Mai in Viernheim statt.