ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:23 Uhr

Junge Autoren beschreiben ihre Lausitzer Heimat

Der neue Erzählband der Schreibwerkstatt. Foto: Regia Verlag
Der neue Erzählband der Schreibwerkstatt. Foto: Regia Verlag FOTO: Regia Verlag
Cottbus. Die „Schreibwerkstatt der Jungen Autoren“ um Dietmar Schultke hat sich wieder auf Entdeckungstour durch die Heimat begeben. Die Eindrücke, die die Nachwuchsschriftsteller dabei gesammelt haben, sind in dem Erzählband „Zwischen Spreewald und Märkischen Seen“ nachzulesen, der jetzt im Cottbuser Regia Verlag erschienen ist. pm/nn

Nach ihrem Erstlingswerk ". . . einmal Spreewald, bitte!" und der großen Resonanz darauf, hätten sich die Teilnehmer der Schreibwerkstatt erneut von ihrer Lausitzer Heimat inspirieren lassen, heißt es aus dem Verlag. Zu den Exkursionen haben eine Tour mit der Draisine zum Mellensee, die Besichtigung der KZ-Gedenkstätte Lieberose und ein Besuch des UNESCO-Biosphärenreservates Spreewald gezählt. Bei diesen und weiteren Ausflügen sei den jungen Autoren nicht nur die Gegenwart ihrer Heimatregion, sondern auch deren Vergangenheit begegnet. In dem danach entstandenen Buch haben die Autoren um Dietmar Schultke ihre Eindrücke festgehalten, sie dokumentieren ihre jugendliche Sichtweisen. Das Buch ist ab sofort in allen Buchhandlungen und beim Regia Verlag unter www.regia-verlag.de erhältlich. pm/nn "Zwischen Spreewald & Märkischen Seen", Dietmar Schulke und Die Jungen Autoren (i.A.) für die Heimat, Regia Verlag 2009, ISBN: 978-3-86929-041-6, Preis: 9,90 Euro.