| 02:51 Uhr

Judo-Übungen in der Volksbank

Das gibt es auch nicht alle Tage: Judo in der Volksbank Spree-Neiße in Spremberg. Sie hatte zu Vorführungen und einer Autogrammstunde mit Madlen Oesterreich eingeladen.
Das gibt es auch nicht alle Tage: Judo in der Volksbank Spree-Neiße in Spremberg. Sie hatte zu Vorführungen und einer Autogrammstunde mit Madlen Oesterreich eingeladen. FOTO: Volksbank Spree-Neiße eG
Spremberg. Madlen Oesterreich hat kürzlich mit der Klasse 4a der Astrid-Lindgren-Grundschule die Volksbank Spree-Neiße eG besucht. Statt Unterricht in der Schule konnten die Schüler ihr Wissen zu den Regeln im Judo beweisen und einige Übungen auf einer richtigen Judo-Matte zeigen, wie die Volksbank in einer Pressemitteilung informiert. red/dh

Heike Krenitz-Fleischer begrüßte die Kinder und gratulierte der Weltmeisterin im Judo zu ihren großartigen Erfolgen.

Regine Branzke, Schulleiterin der Astrid-Lindgren-Grundschule, und auch die Schüler sind stolz auf ihre berühmte Sportlehrerin. Seit September unterrichtet sie die Kinder in verschiedenen Altersklassen an der Schule.

"Judo bedeutet wörtlich ‚der sanfte Weg‘ und befolgt traditionelle Umgangsformen. So bekommt ein Schüler zum Beispiel Höflichkeit und Respekt untereinander gelehrt", so Madlen Oesterreich. Die Kinder hätten sichtlich Spaß an den Übungen und würden nebenbei auch die Begrifflichkeiten in der Kampfsportart lernen.

Wie schwer so eine Judojacke wirklich ist, konnten die Kinder bei dem Besuch in der Volksbank ausprobieren. Die internationale Wettkampfjacke bringt schon mal 700 Gramm auf die Waage und ist entsprechend gekennzeichnet. Bei Wettkämpfen trägt immer ein Judoka einen weißen und der andere einen blauen Anzug. Dies erleichtert das Auseinanderhalten der Kämpfer und ist wichtig für die richtige Punktewertung. Klare Regeln sagen, wer welche Farbe gerade im Kampf tragen muss - "der Erstgenannte trägt immer weiß", erklärte Madlen Oesterreich.

Seit 2015 wird die Sportlerin von der Volksbank Spree-Neiße eG unterstützt. "Der genossenschaftliche Leitgedanke zu Partnerschaftlichkeit und Regionalität wird auch in modernen Zeiten von der Volksbank gelebt und so engagiert sie sich für Sportler aus der Heimat", heißt es abschließend in der Pressemitteilung.

Madlen Oesterreich ist Mitglied im KSC Asahi Spremberg und trainiert den Nachwuchs im Verein. Im vergangenen Jahr wurde sie in der Altersklasse Ü 30 Deutsche Vizemeisterin, Nordostdeutsche Meisterin und Weltmeisterin.