ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:45 Uhr

Spremberg
Investitionshilfe für den ländlichen Raum

Spremberg.

EU-Fördermittel für den ländlichen Bereich können auch in diesem Jahr wieder beantragt werden. Darauf weist die Stadtverwaltung Spremberg hin. Als förderfähig gelten Maßnahmen zur Modernisierung, Sanierung oder Teilsanierung über die Einrichtung von Räumen, Ein- und Umbauten von Anlagen bis hin zur Anschaffung von Geräten und Maschinen. Auch im Stadtgebiet sind Maßnahmen förderfähig, wenn sie der Entwicklung des ländlichen Raumes dienen, zum Beispiel im Rahmen des Verkaufs und der Vermarktung regionaler Produkte. Der nächste Stichtag für die erste Stufe der Antragstellung ist der 30. Mai. Ziel ist die Stärkung der ländlichen Räume. Bei Anfragen steht im Sachgebiet Stadtplanung Franziska Schaefer zu Verfügung (Telefon 03563 340583). Alle erforderlichen Unterlagen sowie weitere Informationen gibt es auf den Internetseiten der Lokalen Aktionsgruppe Spree-Neiße-Land und auf der Internetseite der Stadt Spremberg (unter Städtebau/Förderung im ländlichen Raum).