| 17:22 Uhr

ATZ Welzow
In Welzow wird einmal im Monat gesponnen

Das Welzower ATZ spinnt: Gritta Küch, Karin Petzold, Susanne Fiedler, Kristine Messenbrink, Rosi Paulo, Kerstin Scholta und Helga Tetsch (v.l.).
Das Welzower ATZ spinnt: Gritta Küch, Karin Petzold, Susanne Fiedler, Kristine Messenbrink, Rosi Paulo, Kerstin Scholta und Helga Tetsch (v.l.). FOTO: Arlt Martina
Welzow. Helga Tetsch aus Proschim leitet den Kurs im Archäotechnischen Zentrum. Neue Teilnehmer sind gern gesehen.

Unter dem Motto „Vom Spinnwirtel zum Spinnrad“ treffen sich seit 2012 regelmäßig Frauen zur „Spinte“ im Archäotechnischen Zentrum (ATZ) in Welzow. So auch am vergangenen Mittwoch. Die Frauen haben dann ihr Spinnrad im Gepäck und erlernen mit großer Freude die Kunst des Spinnens. Gesponnen wird meist mit Schafwolle, manchmal auch mit Alpakawolle. Die Spinnräder bestehen aus unterschiedlichen Holzarten wie Kirsche, Buche oder Walnuss.

Die 73-jährige Helga Tetsch befasst sich bereits seit Jahrzehnten mit diesem Handwerk. Nachdem sie ihre Erfahrungen schon in der sorbischen Sprachschule in Cottbus weitergegeben hat, leitet sie nun die Runde in Welzow an. Jeweils im August treffen sich die Spinnfrauen schon mal bei Helga Tetsch in Proschim und bereiten die Wolle für den Winter vor. „In der Wolle müssen die Knoten entfernt werden. Dann wird sie mit der Kardiermaschine bearbeitet. Sie sollte auch mit Regenwasser gewaschen werden. Und das Lanolin sollte in der Wolle erhalten bleiben“, erklärt Helga Tetsch. Wenn dann die Frauen zu den Kursen im ATZ zusammenkommen, entstehen Socken, Westen und andere Kleidungsstücke.

„Die Arbeit mit dem Spinnrad kann jeder erlernen. Früher mussten alle Mädchen dieses Handwerk beherrschen. Es war ihre Winterarbeit“ sagt Helga Tetsch. Weitere Mitstreiterinnen im ATZ sind gern gesehen. „Zum Ausprobieren würden wir vorerst ein Spinnrad von uns zur Verfügung stellen“, so Helga Tetsch. Alle Teilnehmerinnen haben großen Spaß am Spinnen und fühlen sich in der gemütlichen Runde wohl.

Einmal im Monat heißt es für zwei Stunden künftig „Das ATZ spinnt“. Die nächsten Termine:  7. März, 11. April, 9. Mai und 13. Juni.

(mat)