| 02:36 Uhr

In Groß Luja ist ein Wunder geschehen

Gestern haben die Kinder der ASF-Kita Groß Luja ihre neuen Spielgeräte in Besitz genommen.
Gestern haben die Kinder der ASF-Kita Groß Luja ihre neuen Spielgeräte in Besitz genommen. FOTO: M. Arlt
Groß Luja. Großer Bahnhof am Freitagvormittag auf dem Kindergartengelände in Groß Luja: Die Leiterin der ASF-Kita Martina Schuhmann hatte mit ihrem Erzieherteam zur großen Spielplatzeinweihung eingeladen. Mit großer Freude stimmten Kinder und Erzieher zur Begrüßung der Gäste das "Kita Luja-Lied" an. Martina Arlt

Nachdem im Dezember 2014 das neue Kindergartenobjekt in Modulbauweise feierlich übergeben worden war, folgte nun die Gestaltung des Spielplatzes. Seit April 2016 wurde die Freifläche umgestaltet und mit nagelneuen Spielgeräten ausgestattet. Zu den Attraktionen gehören die große Kletterburg mit Rutsche, Netz und Brücke, die Schaukelbiene, der Riesenkäfer, eine Holzschnecke, eine Vogelnestschaukel, ein Spielhaus und Sandkästen. Auch ein neues Gerätehaus, eine Fußballwiese und ein Rollerweg gehören zu den Errungenschaften der ASF-Einrichtung. Die Investitionssumme für den Spielplatz betrug 66 000 Euro, die durch 90 Prozent Bundesmittel und zehn Prozent Mittel der Stadt finanziert wurden.

"Es ist in Groß Luja ein Wunder geschehen, dass wir so einen tollen Kindergarten und dazu nun diesen neuen Spielplatz bekommen haben. Wir alle sind glücklich, das Warten hat sich gelohnt", so Kindergartenleiterin Martina Schuhmann. 25 Mädchen und Jungen werden in der ASF-Kita betreut.

Für die Stadt Spremberg ist die Innensanierung der DRK-Kita-Bummi das nächste Projekt.