ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:28 Uhr

Tagebau
Imposanter Blick auf Förderbrücke

 Tagebau-Randriegel an der ehemaligen Ortslage Haidemühl.
Tagebau-Randriegel an der ehemaligen Ortslage Haidemühl. FOTO: LR / Richter Torsten
Haidemühl. Eine imposante Silhouette präsentiert sich derzeit am Tagebau-Randriegel am nördlichen Ende an der ehemaligen Ortslage Haidemühl. Die Förderbrücke F 60, die beiden Vorschnittbagger sowie die Bandanlage des Tagebaus Welzow-Süd sorgen für ein zügiges Voranschreiten der Grube.

Die Altbergbaulandschaft östlich von Welzow und nördlich von Proschim ist bis auf wenige Reste verschwunden. Inzwischen haben die Großgeräte, die die Kohle freilegen und abbauen, den östlichen Stadtrand von Welzow verlassen. Nach Angaben der Leag werden in Welzow-Süd pro Jahr um die 20 Millionen Tonnen Rohbraunkohle gefördert. ⇥Text und Foto: T. Richter-Zippack