ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:32 Uhr

Schulfasching
Im Doppelpack ging’s zum Schulfasching

Engel und Teufelchen oder auch die Minions – zum Schulfasching waren Pärchen willkommen.
Engel und Teufelchen oder auch die Minions – zum Schulfasching waren Pärchen willkommen. FOTO: Anja Guhlan
Spremberg. Schüler des Erwin-Strittmatter-Gymnasiums haben am Dienstag Maskenball im Bergschlösschen gefeiert.

Richtig bunt und mit gleich doppelt guter Stimmung haben am Dienstag die Fünft- bis Zwölftklässler des Spremberger Erwin-Strittmatter-Gymnasiums ihren Schulfasching im  großen Saal des Spremberger Mehrgenerationenzentrums „Bergschlösschen“ gefeiert. Das Motto der Faschingsparty lautete in diesem Jahr: „Im Doppelpack zum Maskenball“.

Und so  kamen etliche Minions, Teufelchen und Engelchen, Super Mario und Luigi. Sogar Graf Dracula und Mina waren  anwesend. Auch verkleideten sich einige Schüler als zusammengehörendes Kartenpaar. Oder sie taten auf Dick und Doof oder Bauer und Kuh. Das Lehrerkollegium hatte sich ebenfalls als bunte Truppe verkleidet.

Es ist Tradition am Gymnasium, dass die Zehntklässler den Schulfasching vorbereiten. Auch während des bunten Treibens am Dienstag hatten sie noch jede Menge zu tun: So kümmerten sich unter anderem Laura und Marlene um den Einlass, Lena und Anna nahmen den Gäste die Garderobe ab. Alicia und Leopold schossen die lustigen Erinnerungsfotos. Martha und vier weitere Mädchen hatten mit vielen Helfern das Programm auf die Beine gestellt. Ein „Männerballett“ tanzte, Lehrer und Schüler rätselten um die Wette, Stepptanz war zu sehen. Daniel und drei weitere Jungs standen hinter der Bar, Eric und Steve hinter den Musikplattentellern. Bis in die  Abendstunden hinein hatten alle Schüler ihren Spaß.

(ang)