ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:34 Uhr

Hilmar Mißbach zum Stellvertreter gewählt

Welzow. Zu ihrer ersten Sitzung in der neuen Wahlperiode haben sich mit Carsten Kupsch (Zukunft Welzow), Gebhard Schulz (Zukunft Proschim /Welzow), Wilfried Roick (SPD) und Hilmar Mißbach (Stadtumbau Welzow) die Mitglieder des neuen Welzower Hauptausschusses unter der Leitung des amtierenden Bürgermeisters Detlef Pusch (parteilos) getroffen.

In einer offenen Wahl wurde der stellvertretende Vorsitzende des Hauptausschusses gewählt. Einstimmig entschied das Gremium für Hilmar Mißbach.

Nachdem alle Tagesordnungpunkte einstimmig beschlossen worden waren, sprach Pusch zum Haushalt. Die Stadt habe wesentlich weniger Gewerbesteuereinnahmen zu verzeichnen, so Pusch. Im kommenden Jahr müsse deshalb wieder mit einem größeren Defizit gerechnet werden. Schuld daran, sagt Pusch, seien neben den geringeren Gewerbesteuereinnahmen auch die Kreisumlage. Wichtig sei es jetzt, die Verwaltungsstruktur im Welzower Rathaus zu überarbeiten. Mehrere Mitarbeiter würden wegen ihres Alters aus dem Arbeitsprozess ausscheiden. Da erhoffe er sich eine Kosteneinsparung, sagt Pusch. Wie er erklärte, solle auf der nächsten Stadtverordnetenversammlung auch ein Gestaltungskonzept für den Grünbereich am Welzower Bahnhof beschlossen weden. ak