| 18:43 Uhr

Hilfe nach Feuer in Bagenz

Nach dem großen Brand am Sonntag in der "Pension am Wald" in Bagenz startet die Feuerwehr Spendenaktionen.
Nach dem großen Brand am Sonntag in der "Pension am Wald" in Bagenz startet die Feuerwehr Spendenaktionen. FOTO: Igel-Allzeit
Bagenz. Der Frühlingswind hat es in vier Tagen nicht geschafft, den Brandgeruch über Bagenz zu vertreiben. Einsam hängt eine Dunst abzugshaubeauf dem Gelände der "Pension am Wald". Annett Igel-Allzeit

Die gesamte Küche der beliebten Gaststätte ist abgebrannt, die Wohnung der Geschädigten zerstört. Auch Nachbarhäuser der Familie haben Brandspuren, geschmolzene Jalousien lassen ahnen, wie heiß es am Sonntagmorgen hier wurde.

Gegen 4.20 Uhr war der Notruf in Cottbus eingegangen. Die Geschädigte selbst hatte den Brand bemerkt. Mehr als 80 Feuerwehrleute kamen mit ihren Löschfahrzeugen. Doch durch den Wind, der an diesem Morgen heftig vom Feld wehte und die Flammen ins Haus drückte, war es schwer, den Brand unter Kontrolle zu bringen, schildert Michael Mummert, der Wehführer. Viel Holzverkleidung, Teerpappe, die Sitzgarnituren - das alles nährte die Flammen "Was die Eltern in 25 Jahren aufgebaut haben, ist in zwei Stunden niedergebrannt. Meine Schwester hat nichts mehr - außer das, was sie an Kleidung trug. Sogar der Autoschlüssel ist verbrannt ", so der Bruder der Geschädigten. Während der Löscharbeiten war sie zweimal zusammengebrochen. Sie sei am Dienstag aus dem Krankenhaus entlassen worden. Auch wenn sie sich das Ausmaß noch nicht genau anschauen mag - sie will alles wieder aufbauen.

"Es ist ein Glück, dass keine Menschen zu Schaden gekommen sind", sagt Dieter Perko, Bürgermeister der Gemeinde Neuhausen/Spree. Er besuchte die Familie am Montag. "Ich habe mir alles zeigen lassen, bin in den Räumen gewesen. Aber ich habe Hoffnung. Es ist nicht wie beim Kastanienhof in Byhleguhre. Die Gaststätte der Pension hat vor allem Wasserschäden."

Eine Welle der Hilfsbereitschaft ist angerollt. Die Bagenzer Feuerwehr startete über Facebook und die Ortswehren der Gemeinde eine Spendenaktion. "Beim Zampern am kommenden Samstag sind wir für die betroffene Familie unterwegs", sagt Mummert.

Der Hort der Grundschule Laubsdorf will mit einem Kuchenbasar Geld sammeln. Torsten Blondzik, Geschäftsführer des Spree-Camps, hat der Familie erst einmal die Gaststätte "Seeterrassen" am Bagenzer Strand kostenfrei angeboten. "Sie müsste etwas eingerichtet werden, aber sie hat eine Küche. Veranstaltungen, die angemeldet sind, müssten nicht ausfallen", sagt Dieter Perko.

Die Brandermittler der Polizei sind zu einem ersten Ergebnis gekommen. Demnach soll das Feuer in den Mülltonnen entstanden sein, so Polizeisprecher Torsten Wendt, durch etwas, was nach der Entsorgung glimmte und wieder aufflammte.

Wer helfen möchte, wendet sich an den Bagenzer Ortswehrführer Michael Mummert. Erreichbar ist er übers Handy 0173 3676314. Auch der Bagenzer Konsum sammelt spenden.