(dbo) Gleich zu Beginn des Maifestes ging es für die Trainingsgruppe der 3 bis 6 Jahre alten Vorschulkinder los. Für 15 Kinder galt es, verschiedene Hindernisse auf dem Rasen zu absolvieren. Insgesamt sind es 25 Jungen und Mädchen die sich für den Kanusport interessieren. Auch wenn es für die Jungen und Mädchen noch nicht alleine aufs Wasser geht, mit einem versierten Kanuten geht das alle Male. Und so starteten nach einen kleinen Regenschauer das gemischte Spaß-Rennen, ein Wildwasser-Slalom, wo jedes Vorschulkind mit einem Erwachsenen die Slalomstrecke absolviert.

Zum Maifest gehört bei den Kanuten auch die Austragung des Maipokals im Kanu-Slalom und dem Stand-Up-Paddling (SUP), den Kreismeisterschaften. Die gute Versorgung, gekoppelt mit dem sportlichen Höhepunkten, hat sich in all den Jahren rumgesprochen;   Maifest, Drachenbootrennen oder  Herbst-Slalom sind Zuschauermagnete. Die Erneuerung der Bootsstege, die die Stadt in diesem Jahr mit Fördermitteln angehen wird, begrüßen natürlich auch die Kanuten. Nach den Wettkämpfen gab es das Schnupperpaddeln für die Besucher.