ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:38 Uhr

Spremberg
Groß Buckow feiert Jubiläum nicht am Stein

Seit 20 Jahren leitet Jens Schima (r.) den Heimatverein Groß Buckow, der heute 215 Mitglieder zählt.
Seit 20 Jahren leitet Jens Schima (r.) den Heimatverein Groß Buckow, der heute 215 Mitglieder zählt. FOTO: Arlt Martina
Spremberg. Jens Schima leitet den Heimatverein nun bereits seit 20 Jahren.

Normalerweise feiern die Groß Buck´schen jedes Jahr ihr traditionelles Steinfest auf ihrem Domizil. Doch in diesem Jahr gab es ein Jubiläum, den 20. Geburtstag des Heimatvereins Groß Buckow. Dazu hatten sie am Samstag in die Schilfhütte beim Sportverein Blau-Weiß 07 eingeladen. Die Wiedersehensfreude ist immer groß, wenn sich die Jungen und die Älteren zu besonderen Höhepunkten treffen. Am Samstag kamen bereits am Nachmittag 135 Besucher, die vom Vereinschef Jens Schima auf das Herzlichste zum Vereinsjubiläum begrüßt wurden. Dann steht auch meist eine sportliche Betätigung zur Auswahl. So gehörten Vogelschießen und Kegeln zu den Aktivitäten des Tages.

„Immer wieder gern nehmen wir neue Mitglieder im Verein auf. Das müssen nicht nur Groß Buck´sche sein. Wir freuen uns über jeden Neuen, der Interesse für unseren Heimatverein zeigt“, sagt Jens Schima. Zum Tanz Samstagabend hatten sich die Organisatoren „Remmy Demmy“ in die Schilfhütte eingeladen.

Doch schon jetzt hat der Vereinschef mit seinem Team das Steinfest 2018 im Blick, das am 17. und 18. August 2018 am Stein stattfindet. Dieser Koloss wurde im Jahr 1994 gesetzt. Dann soll es eine Lasershow geben, und das „Gaglower Blümchen“ ist eingeladen.

„Unser Ort wurde 1983 aufgrund des Tagebaus abgebaggert. Dann trafen wir uns meist nur noch zu Beerdigungen, das musste sich ändern. Deshalb gründeten wir unseren Verein vor 20 Jahren, und darüber sind wir auch heute noch froh“, sagt Jens Schima.

Um das Areal am Stein zu pflegen, gibt es jährlich zwei Arbeitseinsätze für die Vereinsmitglieder.