| 01:03 Uhr

Gutes tun mit gebrauchten Schmöker-Schnäppchen

Spremberg.. Sie wissen noch nicht, welche Schmöker in diesem Jahr in Ihren Urlaubskoffer wandern„ Fehlen noch ein paar Klassiker im Bücherschrank“ Oder biegen sich Ihre Regalböden schon durch und Sie möchten gern ein paar ausgelesene Werke loswerden? Sowohl unersättlichen Leseratten als auch Aufräumwilligen kann geholfen werden, denn am Heimatfestsamstag steigt der schon traditionelle RUNDSCHAU-Bücherbasar für einen guten Zweck. Von Melanie Heike Schmidt

„Tom Sawyer“ von Mark Twain, „Das Bildnis des Dorian Grey“ von Oscar Wilde, „Die falsche Fährte“ von Henning Mankell oder „Heimkehr“ von Rosamunde Pilcher sind nur ein Bruchteil der vielen Bücher, die bisher von den RUNDSCHAU-Lesern für den diesjährigen Bücherbasar abgegeben wurden. Die Bücherberge warten schon auf die lesehungrigen Schnäppchenjäger aus Spremberg und Umgebung, die am 9. August, dem Heimatfestsamstag, den Weg zum diesjährigen RUNDSCHAU-Bücherbasar in der Badergasse finden. Für wenige Euro wechseln dort die ausgelesenen Bücher den Besitzer. Nicht nur auf zahllose spannende, lustige oder lehrreiche Buchseiten zum kleinen Preis können sich die Bücherfreunde freuen, auch die sprichwörtliche „gute Seite“ kommt nicht zu kurz: Der Erlös des Bücherbasars kommt in voller Höhe der RUNDSCHAU-Aktion „Wir helfen!“ zu Gute. Mit den „Wir helfen!“ -Geldern werden Familien in der Region unterstützt, die in eine soziale Notlage geraten sind.
Je mehr Bücher beim Basar an den Leser beziehungsweise die Leserin gebracht werden können, desto höher fällt auch der Erlös aus, mit dem Menschen in Not geholfen werden kann. Für den Basar werden daher bei der RUNDSCHAU noch weitere Buchspenden entgegen genommen, und zwar am kommenden Dienstag, dem 29. Juli, von 16 bis 18 Uhr und am kommenden Donnerstag, dem 31. Juli, von 9 bis 11 Uhr .
Wer sich lieber direkt mit einer Geldspende an der „Wir helfen!“ -Aktion beteiligen möchte, kann dies per Überweisung auf das Spendenkonto „Wir helfen!“ , Kontonummer 36 10 105 550 bei der Sparkasse Spree-Neiße (BLZ: 180 500 00). Auf dem Überweisungsbeleg sollte zusätzlich angegeben werden, ob eine Spendenquittung benötigt wird und ob der Spendername in der RUNDSCHAU veröffentlicht werden darf.
Auch tatkräftige Hilfe für einen guten Zweck kommt an: So haben in diesem Jahr die Jugendlichen des Grausteiner Jugendklubs angeboten, ehrenamtlich die Standbetreuung des Bücherbasars zu übernehmen. Bei so viel Engagement und so verlockenden Titeln kann man nur hoffen, dass nicht sämtliche Bücher gleich von den Jugendlichen selbst erstanden werden. Doch für die Spremberger Schmökerfreunde bleibt sicher noch genug Auswahl. Da hätten wir noch ein paar abenteuerliche Filmbücher zu bieten, zum Beispiel „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“ oder „Die Rückkehr des Terminators“ oder „Sieben Jahre in Tibet“ oder „Die kleine Meerjungfrau“ oder. . .

Hintergrund Spendierfreudige Leser
Hunderte Bücher wurden bisher von den RUNDSCHAU-Lesern für den „Wir helfen!“ -Bücherbasar abgegeben. In loser Folge werden die Namen der Spender veröffentlicht. Bisher stehen auf der Spenderliste:
Familie Saul, Klaus Fechner, Helga Richard, Karl-Heinz Gölling, Anita Kühn, Georg Klausch, Bernd Lubosch, Reinhild Unger, Werner Mieth, Günter Wegner, Horst Seba, Hilmar Schenker, Evelyn und Detlef Paulisch, Gisela Mildner, Klaus Süße, Ruth Kleinstück und Christina Engel.