| 02:36 Uhr

Gutes mit Gutem auszeichnen

Mit 2000 Euro kann man die Welt nicht retten. Klar.

Mit 2000 Euro aber kann man eine Menge bewegen. Nicht die Erde, aber ein paar der Menschen, denen es auf Selbiger nicht so gut geht. Es ist schon beachtenswert genug, dass sich Menschen überall für diejenigen einsetzen, die nicht das große Los gezogen haben. Es ist aber auch beachtenswert, dass sich das Gubener Wilke-Stift ganz gezielt nach diesen Menschen umsieht - nicht nur in Guben, sondern in ganz Deutschland und in ganz Osteuropa, um sie auszuzeichnen. Die Voraussetzungen, um sich für den Friedrich-Wilke-Preis zu bewerben, lesen sich etwas umständlich, lassen sich aber einigermaßen simpel zusammenfassen: Wenn Sie Gutes tun, ist uns das einen Zuschuss wert. Damit setzt das Naemi-Wilke-Stift ein deutliches Zeichen für eine soziale Welt. Im Kleinen, wohlgemerkt. Aber genau dort fängt die Hilfe untereinander ja immer an. Seite 13

daniel.schauff@lr-online.de