| 02:45 Uhr

Grünes Licht für Feuerwehrtechnik

Spremberg. Der Feuerwehrfahrzeug-Tüv ist für die Spremberger Feuerwehr und ihre Ortswehren gut gelaufen. 25 der 28 Fahrzeuge sind uneingeschränkt nutzbar, teilte Frank Kulik, der stellvertretende Bürgermeister, mit. Annett Igel-Allzeit

Nur drei Fahrzeuge in Weskow und Graustein hatten kleinere Mängel aufgrund ihres Alters, die aber inzwischen behoben werden konnten. Auch die Prüfung der Pumpen endete damit, dass 14 uneingeschränkt und drei eingeschränkt nutzbar sind. Solche Ergebnisse würden die Prüfer keineswegs in allen Kommunen im Spree-Neiße-Kreis vorfinden, sagt Kulik. Bei der regulären Prüfung sämtlicher Fahrzeuge aller Ortswehren in Neuhausen/Spree erwiesen sich nur zwölf als einsatzbereit, acht als eingeschränkt nutzbar und eines als nicht einsatzfähig. Kulik dankt in diesem Zusammenhang besonders den Kfz-Verantwortlichen der Feuerwehren.