ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Großes brandenburgisches Finale in Spremberg

Die Teilnehmer am Musikschulwettbewerb, die Samstagabend in der Aula des Erwin-Strittmatter-Gymnasiums anwesend waren.
Die Teilnehmer am Musikschulwettbewerb, die Samstagabend in der Aula des Erwin-Strittmatter-Gymnasiums anwesend waren. FOTO: mat1
Spremberg. Zum zweiten Mal in diesem Jahr hat die Musik- und Kunstschule "Johann Theodor Römhild" im Kulturschloss einen großen Musikschulwettbewerb ausgetragen. Bereits zum neunten Mal ging der Wettbewerb "EnviaM – Musik aus Kommunen" am vergangenen Wochenende in eine neue Runde. mat1

Es ist ein ostdeutscher Wettbewerb, der von dem Energiedienstleister Mitteldeutsche Energie AG jedes Jahr in Zusammenarbeit mit dem Verband deutscher Musikschulen ausgerichtet wird. Am Samstag gingen in Spremberg allein aus dem Land Brandenburg 37 Ensembles aus 17 Musikschulen mit mehr als 100 Teilnehmern an den Start. Nach der "Pflicht" fand am Samstagabend in der Aula die große Abschlussveranstaltung im Erwin-Strittmatter-Gymnasium in Spremberg statt. Landrat Harald Altekrüger (CDU) lobte besonders das große Engagement des Mitarbeiterteams der Musikschule unter Leitung von Sonja Junghänel: "Diese Einrichtung ist ein Aushängeschild für unsere Region. Die Veranstaltungen sorgen immer für viel Freude. Viel Herzblut steckt darin." Zur Festveranstaltung erhielten alle Teilnehmer Blumen und Urkunden, die Finalisten stellten sich am Abend dem Publikum vor. Die jeweils besten Nachwuchsensembles aus Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Sachsen werden am 14. November beim Finale in der Oper Chemnitz antreten.