| 02:35 Uhr

Große Zeremonie mit zwei Brautpaaren

Die Awo-Kita "Hasenheide" Weskow führte am Mittwoch die Vogelhochzeit in zwei Gruppen im Spremberger Bergschlösschen vor Eltern, Großeltern und Mitarbeitern der Arbeiterwohlfahrt auf. Daher gab es auch zwei Brautpaare und zwei Hochzeitstorten.
Die Awo-Kita "Hasenheide" Weskow führte am Mittwoch die Vogelhochzeit in zwei Gruppen im Spremberger Bergschlösschen vor Eltern, Großeltern und Mitarbeitern der Arbeiterwohlfahrt auf. Daher gab es auch zwei Brautpaare und zwei Hochzeitstorten. FOTO: Martina Arlt
Spremberg. Eine große Hochzeitszeremonie hat es am Mittwochnachmittag im Spremberger Bergschlösschen gegeben. Während traditionell jedes Jahr in der Awo-Kita "Hasenheide" in Weskow am 25. Januar die Vogelhochzeit gefeiert wird, gab es jetzt zum vierten Mal eine große Aufführung im Saal des Bergschlösschens. M. Arlt

Dazu waren alle Geschwister, Eltern, Großeltern und Mitarbeiter der Arbeiterwohlfahrt eingeladen.

Kindergartenleiterin Monika Schrieber sowie die Erzieherinnen Katrin Zasowk und Alexandra Schwarz hatten mit 32 Kindern die Vogelhochzeit einstudiert. Kopfschmuck wurde gebastelt und der Baum zur Vogelhochzeit geschmückt. Die Kinder gestalteten Futterkugeln und hörten Geschichten zur Vogelhochzeit. Auch alte Kinderlieder wurden dafür "herausgekramt". Seit Anfang Januar wurde in der Weskower Einrichtung immer wieder geprobt, damit die beiden Hochzeiten der Krippen- und der Vorschulkinder vor der großen Gästeschar richtig klappen. So gab es auch zwei Hochzeitstorten von Nadine Wunderling und einer Bäckerei. Auch Eltern hatten leckeren selbst gebackenen Kuchen für den gemütlichen Nachmittag mitgebracht.

"Doch erst wird geheiratet, dann gibt es Kaffee und Kuchen", sagte die Kindergartenleiterin Monika Schrieber lächelnd. Für die Rolle der beiden Brautpaare waren Pepe Kermer und Mia Wunderling sowie Emma Peschke und Lenni Winter auserkoren worden.