ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:44 Uhr

Spremberg
Der Anruf der einsamen Tante

Annett Igel-Allzeit
Annett Igel-Allzeit FOTO: LR / Sebastian Schubert
Tante Mannerl hat auf unseren Anrufbeantworter gesprochen. Sie wollte Volker zum Geburtstag gratulieren und der lieben Hanni, die 25 geworden ist, Grüße ausrichten. Sie wünschte Glück im Haus, in der neuen Gegend  und Sonnenschein.

Andächtig lauschten mein Mann und ich. Dreimal ließen wir die Nachricht laufen. Nein, wir kennen Tante Mannerl nicht. Auch ein Volker, der eine Tochter namens Hanna hat, fiel uns nicht ein. Trotzdem rührte uns die fremde Tante. Erst hatte sie die falsche Nummer gewählt und dann, nach ihren lieben Wünschen, die Rufende-Taste nicht gleich gefunden. So hörten wir auch: Wieder keiner da! Aber die  seien ihr nun auch alle egal. Sie sollen endlich sagen, was sie wollen. Dann hätte sie endlich ihre Ruhe! Wie viel Kraft hatte es Tante Mannerl gekostet, diesen Anruf kurz nach 7 Uhr am Samstagmorgen zu versuchen? Wann hat sie Volker, Hanna und die übrige Familie zuletzt gesehen? Hängt das große Missverständnis seit Jahren an einem Zahlendreher?  Dass Tante Mannerls Nummer auf unserem Display erscheint, hat der Einrichter ihres Telefons nicht gewollt. Sonst hätten wir vorsichtig versucht zu vermitteln. Auch wir haben Tanten, bei denen wir uns endlich wieder einmal melden sollten.