ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:36 Uhr

Übrigens zu leidenden Eltern
Von Nerven wie Geigensaiten

Spremberg. Glosse über Eltern von jungen Geigern Von Annett Igel-Allzeit

Die Musik- und Kunstschule Spree-Neiße hat viel vor in den nächsten Jahren. Sie will zum Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ begrüßen, plant ein Festprogramm zu 40 Jahren Musikschulausbildung und hofft auf den Zuschlag für „Sound-City“, die Landesmusikschultage 2020 – um nur drei Höhepunkte zu nennen. Doch es lohnt sich auch, die guten alten Elternvorspiele zu besuchen – wie jüngst für die Streicher. Als Eltern von reifen 16-Jährigen wippt man bei jedem Stück der Kleinen mit. Man kennt alle Anfängerstücke, hat sie zu oft hören müssen. Und Streicher klingen anfangs so schlimm, dass selbst die wunderbare einstige Sozialministerin Regine Hildebrandt sich mit einem Schnäpschen beruhigt hat, wenn die Tochter Geige übte. Erstaunlich am jüngsten Elternvorspiel: Die Gruppe der leidenden Eltern ist größer geworden. Es gibt sogar Zwillinge unter den jüngsten Streichern.

⇥Annett Igel-Allzeit