| 02:44 Uhr

Gläubige feiern Pfingstfest am Stausee

Florian ist gestern von Prediger Andreas Heydrich mit Stauseewasser getauft worden.
Florian ist gestern von Prediger Andreas Heydrich mit Stauseewasser getauft worden. FOTO: Anja Guhlan/ang1
Klein Döbbern. Wetterpatron Petrus hat es gut mit den 400 Gästen gemeint, die sich am Pfingstmontag zum Open-Air-Gottesdienst am Stausee versammelten. Bei Sonnenschein führte Pfarrer Wolfgang Selchow von der Auferstehungsgemeinde unter dem Motto "Frische Brise" durch den Gottesdienst. ang1

Mit vielen Liedern, Gebeten und Worten ist der Gottesdienst vielfältig von allen evangelischen Kirchengemeinden sowie der Landeskirchlichen Gemeinschaft gestaltet worden.

Die Theatergruppe der Klein Döbberner Gemeinde hatte ein Pantomimenspiel einstudiert. Pfarrer Martin Zinkernagel aus Weißwasser griff bei seiner Predigt das Bild der frischen Brise auf. Und schließlich tauften Pfarrer Wolfgang Selchow und der Prediger Andreas Heydrich den fünfjährigen Florian. Für die Familie Seiring ist diese Taufe am Stausee etwas ganz besonderes. "So eine schöne Atmosphäre hat man nicht immer", so Florians Mutter.

So unter freiem Himmel könne die Kirche auf eine neue Weise berührt werden, so Pfarrer Zinkernagel: "Ich bin zwar zum ersten Mal hier am Stausee, aber schon jetzt bin ich wahnsinnig begeistert. Ich könnte mir eine Wiederholung durchaus vorstellen."

Im Anschluss an den Gottesdienst gab es noch die Möglichkeit, bei Gegrilltem und erfrischenden Getränken miteinander ins Gespräch zu kommen.