März, zu einem weiteren Informations- und Gesprächsabend über den Braunkohleabbau in der Spremberger Region ein.
Wie Pfarrer Johann-Jakob Werdin von der Michaelkirche mitteilt, habe die Gemeinde die Diskussion am Freitag unter den Titel „Nach der Kohle: Wassernotstand im Wasserparadies“ gestellt. Dazu seien Experten der Region eingeladen worden, die mit den Sprembergern diskutieren wollen.
Als Gesprächspartner hätten Wieland Böttger, Vorsitzender des Regionalverbandes Spremberg des Naturschutzbundes, Bernd Schmied, Verbandsvorsteher des Spremberger Wasser- und Abwasserzweckverbandes, Markus Füller, Sprecher des Bergbauunternehmens Vattenfall Europe Mining & Generation, und Ingolf Arnold, Leiter Geotechnik im Bergbauunternehmen Vattenfall, ihr Kommen bereits zugesagt.
Der Gesprächsabend findet laut Pfarrer Johann-Jakob Werdin im Gemeindehaus der Michaelkirche in Spremberg, Karl-Marx-Straße 47, statt und beginne um 19.30 Uhr. (rv)