Das Unternehmen, das den Weg mangelhaft saniert hatte, sei mehrmals aufgefordert worden, die Mängel zu beseitigen, habe aber nicht reagiert. Nun habe ihm der Landesbetrieb noch einmal eine Nachfrist gesetzt. Wird sie nicht eingehalten, startet die Ersatzvornahme, eine Mängelbeseitigung, die dem Unternehmen in Rechnung gestellt wird. Von Bürgern gibt es seit Monaten Kritik.