ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:07 Uhr

Spremberg
Gleich zwei Konzerte an einem Tag

Christine Besch (links) und Katherina Bärwinkel bereiten die Benefizkonzerte vor, die auch an Dr. Michael Lang erinnern sollen.
Christine Besch (links) und Katherina Bärwinkel bereiten die Benefizkonzerte vor, die auch an Dr. Michael Lang erinnern sollen. FOTO: Arlt Martina
Spremberg. Vor zwei Jahren gehörte Michael Lang zu den Initiatoren des Benefizkonzertes für die Carreras-Stiftung. Das nächste Konzert soll auch an den im Januar verstorbenen leitenden Notarzt erinnern.

Da die Veranstaltung für den guten Zweck so gut ankam, gab es bereits für ein weiteres Benefizkonzert einen neuen Termin. Den 6. Juli 2018 hatte Lang noch selbst festgelegt. „Natürlich haben wir dann auch kurz nachgedacht, wie machen wir es“, räumt Katherina Bärwinkel (58) von der Academy of Music ein. „Doch bald entschieden wir uns, zwei Benefizkonzerte für die Deutsche José-Carreras-Leukämie-Stiftung und in Gedenken an Dr. Lang zu organisieren.“ Die Musiklehrer der Academy seien  sofort dabei gewesen. Denn in dieser Einrichtung bekam der Spremberger Notarzt seit dem Jahr 2012 das musikalische Rüstzeug für Gitarre und Gesang vermittelt.

„Er war immer montags bei uns zum Musikunterricht zu Gast. Das Besondere war, dass er sich mit seinem Engagement auch in unsere Academy einbrachte“, hebt Katharina Bärwinkel den Einsatz und die Empathie Langs hervor. „Doch es ging ihm immer um den Menschen und so rief er auch diese Benefiz-Veranstaltungsreihe 2016 ins Leben, denn der Erlös  sollte unbedingt einem guten Zweck dienen.“

In der Zeit seiner musikalischen Reise schenkte Michael Lang unter anderem dem bekannten Liedermacher Gerhard Gundermann sein Herz. „Leider kannte er vorher die Gundermann-Lieder nicht“, weiß Katharina Bärwinkel. Lang wurde damals als Notarzt zu Gundermann gerufen, als er 1998 in Spreetal verstarb. Das machte Lang auf Gundermann aufmerksam. „Er war überzeugt, dass er selbst dieses Liedgut weitergeben möchte und studierte einige Gundermann-Songs ein“, so Katherina Bärwinkel. Die Gedanken gehen dahin, dass nun künftig jedes zweite Jahr ein Benefizkonzert in Gedenken an den Notarzt in Spremberg stattfinden soll.

Am 6. Juli finden zwei Benefizkonzerte in Gedenkan an Dr. Michael Lang unter dem Motto: „Lieder der Liebe, der Lausitz, für die Leukämie-Stiftung“ statt. Die Organisation dieser Konzerte haben Mitarbeiter der Academy of Musik aus Cottbus, aus dem Spremberger Krankenhaus, der Stadtverwaltung Spremberg, der Kulturfabrik Hoyerswerda und Vereinsmitglieder von Gundermanns Seilschaft, inne.

Insgesamt 15 Musikpädagogen und Schüler  der Cottbuser Academy werden dieses 90-minütige Konzert mitgestalten, so auch Marco, Mechthild, Micha, Salli, Mario, Bodo und Andreas. Ebenfalls werden zwei Vertreter von „Gundermanns Seilschaft“ im Spremberger Gasthof „Georgenberg“ begrüßt werden können, Jörg Bogadtke als Vorsitzender des Vereins und der holländische Liedermacher Johan Meijer. Auch das Lied vom „Gras“ wird an diesem Tag in Spremberg zu Gehör gebracht.

Das erste Konzert am  6. Juli findet um 15.30 Uhr im Festsaal des Gasthofes Georgenberg (Spremberg, Slamener Höhe 19) statt. Das zweite Konzert beginnt am gleichen Tag um 18.30 Uhr.

(mat)