ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Geburtstag feiert SV Blau-Weiß 07 mit "großem Bahnhof"

Die Frauensportgruppe Blau-Weiß mit Trainerin Birgit Fritzsche an der Spitze präsentierte sich.
Die Frauensportgruppe Blau-Weiß mit Trainerin Birgit Fritzsche an der Spitze präsentierte sich. FOTO: Martina Arlt
Spremberg. Alle Sektionen beteiligen sich mit Darbietungen am Programm zum 110. Jubiläum. Hubert Pietzonka erhält Goldene Ehrennadel für 24 Jahre Engagement. Martina Arlt / mat1

So richtig sportlich ging es am vergangenen Wochenende an allen drei Tagen auf dem Gelände des SV Blau-Weiß 07 Spremberg zu. Denn der Verein hatte auch allen Grund dazu, den 110. Geburtstag feierlich zu begehen. Die Sektionen Fußball, Radball, Kegeln, Billard, Gymnastik und Dart stellten sich mit zahlreichen Turnieren und Darbietungen vor. Erst vor wenigen Wochen übernahmen Matthias Koch und stellvertretend Ronny Krein die Geschicke des Sportvereins. Gern präsentierten sich die Sportfreunde der Frauensportgruppe Blau-Weiß am Samstagmittag mit einem kleinen Programm der Öffentlichkeit. Für diese sportlichen Aktivitäten zeichnet sich besonders Trainerin Birgit Fritzsche aus. Die lustige Truppe besteht aus 14 Frauen und trainiert jeden Donnerstag ab 19.30 Uhr bei Blau-Weiß. Gern würden sie noch neue Mitstreiter in ihren Reihen der Gymnastikgruppe aufnehmen.

Mit mehr als 200 geladenen Gästen feierten die Spremberger Sportfreunde das Jubiläum am Samstagabend im großen Festzelt. Denn es gibt zahlreiche Förderer und Unterstützer, die sich immer wieder für die Vereinsarbeit bei Blau-Weiß einsetzen. An diesem Abend bot sich einmal die richtige Gelegenheit, Danke zu sagen. Eine besondere Ehrung erhielt anlässlich der Festveranstaltung Sportfreund Hubert Pietzonka zur Verabschiedung aus dem aktiven Wirken. Der heute 67-Jährige setzte sich von 1993 bis 2017 mit großem Engagement für die Belange des Sportvereins ein. Dafür erhielt er am Samstag die "Goldene Ehrennadel des Landessportbundes" verliehen. Der Verein bedankte sich als Geschenk mit einem Rundflug bei Hubert Pietzonka. "So kann er einmal sein Lebenswerk, das Sportobjekt von oben betrachten. Denn in den 24 Jahren seiner Arbeit bei Blau-Weiß hat er Großes geleistet", lobt Matthias Koch. Der neue Vereinsvorsitzende freute sich auch besonders über das große Engagement der vielen Sportfreunde, die das Vereinsleben stets unterstützen. "Immer zu unseren runden Geburtstagen des Vereins wird mit einem großen Fest das Bestehen gefeiert. Diesmal trat besonders unser Gastwirt Andreas Ballaschk in Aktion, gestaltete die festlichen Tafeln im Festzelt und übernahm die Versorgung", so Matthias Koch. Als kulturelles Highlight des Abends trat Dorit Neumann mit ihrer "Roten Garde" von der SG Einheit Spremberg auf. Das Tanzbein wurde zur Musik der "US-Party-Band" aus Cottbus geschwungen.

Wenn es die Zeit zulässt, ist auch Roland Noack auf dem Fußballplatz bei Blau-Weiß zu finden: "Seit 50 Jahren bin ich dem Verein Blau-Weiß treu geblieben. Als kleiner Junge begann ich hier Fußball zu spielen. Mittlerweile bin ich bei Ü50 und bald Ü60 angekommen. Auch unsere Kinder Susann und Daniel waren hier aktiv. Vielleicht begeistern sich dann auch unsere Enkelkinder dafür, das müssen wir noch abwarten. Früher haben wir auch sehr schön Karneval hier gefeiert, das waren tolle Zeiten. Heute gibt es mit Andreas Ballaschk eine super Gastronomie im Sportobjekt und die gepflegte Sportanlage lädt immer wieder zum Kicken ein", so der 58-jährige Roland Noack.

Zur Kinderbelustigung waren am Wochenende Edith Koal an der Bastelstraße sowie Celina Kattner und Lena Anspach vom Bergschlösschen beim Schminken im Einsatz. Mit einem Frühschoppen mit Blasmusik, einem Fußball-Schilfhüttencup, einem Kinderprogramm und Vorführungen der Weskower Feuerwehr, ging das dreitägige Jubiläum beim SV Blau-Weiß 07 zu Ende. Der Sportverein zählt heute 200 Mitglieder.