ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:45 Uhr

Feuerwehreinsätze
Gartenlaube und Müll abgebrannt

Spremberg. Gleich zu zwei Bränden hat die Spremberger Feuerwehr am Dienstagabend und in der Nacht zum Mittwoch ausrücken müssen. Kurz nach 20 Uhr bemerkte ein Passant in der Bregenzer Straße hinterm Spremberger Bahnhof im Industriegebiet Ost einen großen Feuerschein. Von Annett Igel-Allzeit

„Auch wir haben bei der Anfahrt sofort die Flammen gesehen, mussten aber erst einmal herausfinden, wie wir an das Feuer herankommen“, sagt der stellvertretende Stadtwehrführer Christian Balzer. Mehrere Firmen sind rund um den Brandort angesiedelt und hatten zu dieser Uhrzeit verschlossene Tore. Endlich am Feuer, konnten die Flammen schnell gelöscht werden. Menschen wurden nicht verletzt. Während auf dieser Industriebrache nach ersten Erkenntnissen der Polizei ein Haufen Müll gebrannt hatte, stand kurz nach Mitternacht eine Gartenlaube in der Senftenberger Straße in Flammen. Der Massivbau aus Stein konnte trotz schnell eingeleiteter Löscharbeiten nicht mehr gerettet werden. Auch hier habe es keinen Personenschaden gegeben, sagt Polizeisprecher Torsten Wendt. Die Brandermittler haben am Mittwoch an beiden Brandorten nach Hinweisen auf Brandursachen gesucht. Schuld am Laubenbrand soll demnach ein technischer Defekt gewesen sein. Zum Müllhaufen wird noch weiter ermittelt.