(rsm) Das Spremberger Ortsderby sorgte für eine tolle Zuschauerkulisse und verlief entgegen aller Sicherheitsbedenken, auch des Fußball-Landesverbandes (FLB), überaus fair und friedlich. Die Führung des leicht überlegenen SC glich Jäckel nach schönem Solo aus. Die zweite Hälfte kontrollierten die Slamener und erzielten peu á peu ihre Tore zum verdienten Sieg.

Unterdessen konnte Peitz gegen Luckau zwar einen Rückstand drehen, versäumte aber die Entscheidung und kassierte prompt das Gegentor im Schlussgang. Döbern ging gegen Hohenleipisch schnell in Führung, aber dann fahrlässig mit den Torgelegenheiten um. Torwart Schuffenhauer vereitelte eine Großchance der Gäste, bevor mit dem 2:0 die Vorentscheidung fiel. Mit einer guten Mannschaftsleistung wurde die Partie zu Ende gespielt und der Vorsprung ausgebaut. Für ihr Bemühen um einen versöhnlichen Abschied aus der Landesklasse belohnten sich die Drebkauer mit ihrem ersten Auswärtssieg dieser Saison.

Spremberger SV – SC Spremberg 1:4 (1:1). T: 0:1 Pasc.Scheider (37.), 1:1 Jäckel (44.), 1:2 Ri.Hermann (53.), 1:3 Nickerl (66.), 1:4 N.Pultermann (80.); S: Baumann (Guteborn); Z: 400
SSV: John  – Peter, Lönnig, Koch, Röder, Beuchel, Derner (86.Obstoy), Besenhard,  Pfeiffer, Müller, Jäckel (60.Wenzko).
SC: Kaubitzsch  – Jensch (75.Pat.Scheider), Jan Domann, Schwarz, Ra.Hermann, Staude, Thiele (60.Nickerl), Ri.Hermann, Pasc.Scheider, Kern, Rihm (60.N.Pultermann).

Eintracht Peitz – Rot-Weiß Luckau 2:2 (0:1). T: 0:1 Krause (22.), 1:1 Brandt (68./FE), 2:1 Lohse (77.), 2:2 Krause (82./FE); S: Sehmisch (Uebigau); Z: 50
Peitz: Leupold – Gross (78.Neubert), Bähr (46.Lohse), Platz, Fischer, Straube, Schwella, Runge, Roy, Kadler, Brandt.

SV Döbern – VfB Hohenleipisch II 5:0 (2:0). T: 1:0 W.Mrosk (4.), 2:0 Heinke (45+1.), 3:0 Gad (63.), 4:0 Dybka (71.), 5:0 W.Mrosk (80.); S: Zeuke (Vetschau); Z: 53
Döbern: Schuffenhauer – Schiller (64.Dybka), Januszewski (56.Behring), Koschitza, Scholz, Schneider (69.Grabowski), Heinke, Gad, Zeschke, W.Mrosk, Schwerdtner.

FC Bad Liebenwerda  – Einheit Drebkau 2:3 (1:1). T: 0:1 Tofaute (3.), 1:1 Nicklisch (10.), 1:2 Rehn (51.), 2:2 Hübner (55.), 2:3 Schicktanz (70.); S: Birnbaum (Elsterwerda); Z: 70
Drebkau: A.Branig – Galow, Herenz, Czarnowsky, Lampert (82.Handrick), Tarczewski, Schicktanz (90+4.Jeschke),  Tofaute, Perkun, Schön, Rehn (90+3.Simons).