ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:09 Uhr

Spremberg
Für Spremberg 24 Stunden schwimmen

Mehrere Hundert Teilnehmer werden wieder beim 24-Stunden-Schwimmen  im Freibad Kochsagrund erwartet.
Mehrere Hundert Teilnehmer werden wieder beim 24-Stunden-Schwimmen im Freibad Kochsagrund erwartet. FOTO: Martina Arlt
Spremberg. Das Erwin Strittmatter-Gymnasium startet diesmal mit einer eigenen Mannschaft.

Der Deutsche Schwimm-Verband hält seit mehr als drei Jahrzehnten  mit dem Sportbekleidungshersteller Arena einen bundesweiten Schwimmvergleich am Leben. Schwimm-, Wasserwacht- und Lebensretter-Vereine luden und laden in 31 Städten in diesem Jahr zu 24.-Stunden-Schwimmen ein. Alfeld an der Leine hat vor zwei Wochen mit 152 Teilnehmern 1066 Kilometer erschwommen. Bisheriger Spitzenreiter in der Teilnehmerzahl ist Guben mit 415 Schwimmern, Spitze nach der Strecke ist Mühlacker mit 3089,9 Kilometern.

Die Spremberger Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes Niederlausitz geht mit Unterstützung der Stadt und vieler Sponsoren am Samstag um 12 Uhr ins Rennen.

Wasserwachtler Peter Reininger ist der Koordinator der Veranstaltung und er ist optimistisch: „Wir rechnen mit mehr Teilnehmern als im Vorjahr. Zwölf Mannschaften haben sich bereits angemeldet.“ Das Erwin-Strittmatter-Gymnasium habe auch eine eigene Mannschaft aufgestellt und sich mit 97 Mitstreitern angekündigt. „Sogar Betreuer haben sie sich organisiert“, weiß Peter Reininger.

Laut Statistik starteten 2017 genau 382 Schwimmerinnen und Schwimmer für Spremberg. Gemeinsam schafften sie 2249,5 Kilometer.

Es ist Sprembergs 22. 24-Stunden-Arena-Schwimmen. Wenn es am Samstag um 12 Uhr im Freibad Kochsagrund startet, wird Sprembergs Spreenixe  Francys Kuhlee mit auf dem Starteblock stehen. Thomas Neumann vom Ford-Autohaus, einer der Sponsoren, hat zugesagt, und Vize-Bürgermeister Frank Kulik will sich die Zeit nehmen.

Während die Teilnehmer schwimmen und die Kampfrichter zählen, läuft ein Rahmenprogramm auf dem Freibadgelände. Ein Lagerfeuer wird wird lodern. Die Fußball-WM-Spiele werden übertragen. Während sich Mannschaften anmelden müssen, können Einzelstarter spontan vorbeischauen. Geschwommen wird die Nacht durch bis Sonntag um 12 Uhr. Gegen 13 Uhr soll die Siegerehrung beginnen.

www.24-h-schwimmen.de