In den vergangenen Jahren wurden es von Mal zu Mal immer mehr Besucher, die der Einladung folgten. Nicht nur wegen dem Rindfleisch aus eigener Produktion mit Meerrettich. Das Hoffest ist auch immer ein ,,Tag der offenen Tür" bei den Gäblers. Am Mittwoch nun wurde Dieter Gäbler 60 Jahre alt und weit über einhundert Gratulanten kamen.

Im vergangenem Jahr existierte der Gäblersche Hof dreißig Jahre. Seinerzeit hatte er im teildevastierten Spremberger Ortsteil ein Siedlungshaus bezogen. Im Laufe der Jahre kaufte Dieter Gäbler Ländereien dazu und bewirtschaftet nun mittlerweile etwa 30 Hektar Land. Darauf hält der Landwirt unter anderem auch seine Schottischen Hochlandrinder (Highland Cattle oder Kyloe) - eine Rasse des Hausrindes. Sie war die älteste registrierte Viehrasse, die ersten Tiere wurden 1884 registriert. Das kleinwüchsige und relativ leichte Hochlandrind gilt als gutmütig, robust und langlebig. Diese Rinder liefern eine mittelrahmige Milch und cholesterinarmes Fleisch. Davon konnten sich die Geburtstagsgäste selber überzeugen, denn ein stattlicher Ochse drehte sich am Spieß. "Ich denke, wir können wirklich stolz sein, auf das, was wir in all den Jahren aufgebaut haben", sagte der Jubilar und blickt auf seine vier Jungs und seine Tochter, die ihm mittlerweile sechs Enkel schenkten.

Im kommenden Jahr kann Gäbler auf sein 40-jähriges Berufsjubiläum als staatlich geprüfter Klauenpfleger zurückblicken. Seit 25 Jahren ist er selbstständig.

Zu den Geburtstagsgästen zählte auch Herbert Branzko, sein ehemaliger Chef der Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft Türkendorf. Er erinnerte sich an den Tag, als Dieter Gäbler damals vor ihm stand in Turnhose und Gummistiefeln und um einen Arbeitskittel bat, um den Rindern die Klauen zu verschneiden. Das ist nur eine Episode, die die beiden Freunde am Mittwochabend zum schmunzeln brachte. Zu den Gratulanten gehörten neben den Spremberger Humpenbrüdern, deren Mitglied Gäbler ist, auch eine Abordnung der Feuerwehr Terpe. Selbstverständlich traten die Männer als Ehrenformation an um ihren Ehrenmitglied Glückwünsche zu übermitteln.