| 02:36 Uhr

Für die Froschmänner wird das Neujahrs- und Eistauchen

Nur doppelt gesichert steigen die Taucher in Sichtweite des Aussichtsturms in den zugefrorenen Felixsee ab.
Nur doppelt gesichert steigen die Taucher in Sichtweite des Aussichtsturms in den zugefrorenen Felixsee ab. FOTO: dbo1
Bohsdorf. Aus dem Neujahrstauchen am Felixsee wurde in diesem Jahr ein Eistauchen. Reinhard Sprigade musste das Tauch-Equipment entsprechend erweitern, weil beim Eistauchen besondere Vorsichtsmaßnahmen beachten werden müssen. dbo1

So muss der Einstieg gut sichtbar gemacht werden, und es gehen die Taucher an der Leine nur paarweise und miteinander verbunden ins Wasser.

Für den Spremberger Michael Lang war es in zwei Jahren der erste Tauchgang unters Eis. Der leitende Notarzt hat sämtliche Prüfungen und Befähigungen in der Tasche und konnte nun auch dieses Wissen in der Praxis umsetzen. Sein Tauchpartner war Sprigade selbst, der seit 1969 taucht. ,,Es war toll, nur zu kurz und kalt war es auch nicht", fasste Lang die Eindrücke vom ersten Eistauchen zusammen.