| 02:55 Uhr

Fünftklässlerin erfolgreich bei Jugend forscht

Chalima Schröder zeigt stolz ihre Urkunden.
Chalima Schröder zeigt stolz ihre Urkunden. FOTO: Sven Vogt
Spremberg. Fünftklässlerin Chalima Schröder hat bei Jugend forscht, Regionalwettbewerb Ost, eine Anerkennung in der Sparte "Schüler experimentieren" bekommen. Mit ihrem Projekt "Erbsen auf Terra Preta" führte die Schülerin der Sprembergerin Astrid-Lindgren-Grundschule ihre im Vorjahr begonnene Forschungsarbeit fort. red/SvD

Terra preta ist ein fruchtbarer Boden, der im Amazonas-Gebiet gefunden wurde. Der Zusatz von Holzkohle macht unfruchtbare Böden fruchtbar. Chalima säte Erbsen aus und untersuchte, welche Erträge verschiedene Bodenzusammensetzungen in einem heißen trockenen Klima erbringen. Die Jury würdigte die Neunjährige für ihre geduldige und systematische Vorgehensweise. In ihrem zweiten Projekt hatte Chalima Schröder in der Löcknitzhalle in Grünheide "Irn Bru auf Deutsch" im Fachgebiet Chemie vorgestellt. Sie hatte das inoffizielle schottische Nationalgetränk, das viel Zucker enthält, mit gesunden Zutaten "neu" entwickelt.

Chalima Schröder nimmt seit 2011 regelmäßig am Experimentalwettbewerb "chemkids" teil. Dabei hatte sie zum Thema "Kleber, Kleister, Bärenleim" recherchiert und auch selbst Klebstoffe hergestellt.