ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:50 Uhr

Polizei
Schwerer Verkehrsunfall zwischen Graustein und Spremberg

Bei einem Verkehrsunfall zwischen Graustein und Spremberg wurden am Dienstagmorgen fünf Menschen verletzt.
Bei einem Verkehrsunfall zwischen Graustein und Spremberg wurden am Dienstagmorgen fünf Menschen verletzt. FOTO: Bogott Detlef / Picasa
Spremberg. Bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen Graustein und Spremberg sind fünf Menschen verletzt worden. Unfallursache war nach errsten Ermittlungen der Polizei ein Sekundenschlaf.

Spremberg (red/dbo) Fünf Menschen sind am Dienstagmorgen bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 156 zwischen Spremberg und dem Ortsteil Graustein verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, sei ein Autofahrer, der in Richtung Graustein wollte,  plötzlich nach links auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit zwei Pkw zusammengestoßen. Nach einer ersten Einschätzung der Polizei soll es sich bei der Unfallursache um einen Sekundenschlaf gehandelt haben. Die Polizei ermittelt weiter zum Unfallhergang. Die fünf Verletzen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Alle drei Fahrzeuge waren so beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten – die Polizei geht von einem Gesamtschaden von mindestens 55 000 Euro aus. Bis gegen 7.30 Uhr war die B 156 wegen der Bergung der Verletzten und die Unfallaufnahme komplett gesperrt.

Gegen 10.40 Uhr krachte es erneut auf der B 156. In Höhe einer Baustelle zwischen Graustein und Spremberg waren zwei Lkw bei einem Auffahrunfall kollidiert. Die Schadenssumme wird mit rund 30 000 Euro beziffert. Bis gegen 12 Uhr kam es zu erneuten Verkehrsbehinderungen.

(dbo)