ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Fünf Bands im Wettbewerb

Spremberg.. Dass die Hamburger Rapperband „Fettes Brot“ am 29. Juli zum 10. Spremberger Perlecup auftritt und im Vorprogramm „Clueso“ zu erwarten ist, hat einen Run auf die Konzertkarten ausgelöst.

Und angesichts der Zuschauermassen, die erwartet werden dürfen, wird der Bandcontest am Freitag, 28. Juli, besonders spannend verlaufen. Denn hier entscheidet sich, welche zweite Vorband am Samstag auf die Bühne an der Drebkauer Straße und zwei Tage ins Tonstudio „hyperworx“ darf.
Zehn Bands hatten sich um die Wettbewerbsteilnahme beworben, bestätigte gestern Kai Noack vom Offenen Jugendtreff des Albert-Schweitzer-Familienwerkes, in dessen Regie der Perlecup stattfindet. Fünf Bands schafften es in den Wettbewerb. „Entschieden haben das die Jugendlichen unseres Jugendtreffs. Sie hatten sich die Demotapes der Bands angehört“ , so Noack. Mit dabei sind „Überbrain“ , eine Punk-Rock-Band aus Welzow. Das Hip-Hop-Duo „TAK-Team“ aus Cottbus, das gerade eine Lied über seine Heimatstadt geschrieben hat, sagte zu. Geschafft hat es in diesem Jahr auch die Spremberger Band „Grundlos“ . Zu fünft kommt „The Backseatstory“ aus Senftenberg. Und mit „No Entry“ aus Cottbus wird auch Grungepunk in den Wettbewerb eingreifen. Während die Jury nach den fünf Auftritten die Qual der Wahl durchlebt, dürfen die Zuschauer am Freitag mit „Grenzpunk“ , dem Gewinner 2005, der Siegerehrung entgegenrocken. (ani)

Der Kartenvorverkauf für das Open-Air am Samstag läuft im Offenen Jugendtreff des ASF in der Gartenstraße, in der Touristinformation sowie beim Reiseclub Cottbus am Spremberger Marktplatz.