ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:24 Uhr

Spremberg
Frühjahrswanderung mit Vogelkundler des Nabu

Spremberg. Der Spremberger Ornithologe Ronald Beschow beobachtet seit Jahren die Vogelwelt im Rekultivierungsgebiet am Tagebau Welzow-Süd. Welche Vögel hier brüten, wer durchzieht und wer das Gelände als Speisekammer nutzt, das will er den Teilnehmern der Frühjahrswanderung des Nabu-Regionalverbandes Spremberg am 6. Mai erzählen. Erwartet werden das Braunkehlchen, der Brachpieper, der Steinschmätzer, die Grauammer, der Kranich und Greifvögel wie die Rohrweihe und der Seeadler. Getroffen wird sich am frühen Sonntagmorgen um 8 Uhr am Parkplatz Wolkenberg. Dauern werde die zwei bis drei Kilometer lange Runde zwei bis drei Stunden. Ronald Beschow rät zum festen Schuhwerk, und wer ein Fernglas besitzt, sollte es ruhig mitbringen.

Der Spremberger Ornithologe Ronald Beschow beobachtet seit Jahren die Vogelwelt im Rekultivierungsgebiet am Tagebau Welzow-Süd. Welche Vögel hier brüten, wer durchzieht und wer das Gelände als Speisekammer nutzt, das will er den Teilnehmern der Frühjahrswanderung des Nabu-Regionalverbandes Spremberg am 6. Mai erzählen. Erwartet werden das Braunkehlchen, der Brachpieper, der Steinschmätzer, die Grauammer, der Kranich und Greifvögel wie die Rohrweihe und der Seeadler. Getroffen wird sich am frühen Sonntagmorgen um 8 Uhr am Parkplatz Wolkenberg. Dauern werde die zwei bis drei Kilometer lange Runde zwei bis drei Stunden. Ronald Beschow rät zum festen Schuhwerk, und wer ein Fernglas besitzt, sollte es ruhig mitbringen.

Der Spremberger Regionalverband des Nabu bietet regelmäßig Wanderungen und Vorträge zu verschiedenen Themen an. Interessierte finden im Internet unter www.nabu-spremberg.de Hinweise zu den Terminen und Themen.

(ani)