Das ist für uns ein sicherer Partner, denn sie bringen uns das geerntete Obst und Gemüse kontinuierlich. Von verschiedenen Geschäften bekommen wir natürlich auch Lebensmittel", so Projektleiter Kai Noack. Mehr als 80 Kilogramm Tomaten, 80 Kilogramm Bohnen, 550 Gurken, 41 Blumensträußen und 43 Eisbergsalate kamen in der Erntesaison 2012 bereits aus dem Kräutergarten. Zum ersten Mal stand in diesem Jahr Schwarzwurzel auf der Auslieferungsliste.

Besonders im September/Oktober unterstützen die Gartenbesitzer aus den umliegenden Gartenanlagen in Schwarze Pumpe zusätzlich die "Tafel" mit Äpfel und Birnen. "Um unsere Gartenfläche von 3100 Quadratmetern in der warmen Jahreszeit zu pflegen, sind zwölf Leute im Rahmen einer Maßnahme beschäftigt, finanziert vom Landkreis Spree-Neiße", so Gerd Liehmann.