ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Fragen der Enthaltsamkeit

Jetzt wird es ernst – auch wenn die Karnevals-Begeisterten ab heute Abend erst so richtig aufdrehen. Aber irgendjemand muss ja schon die Rolle des Spielverderbers übernehmen.

Denn was kommt so sicher wie der Rosenmontagszug, der hierzulande auch schon mal sonntags stattfindet?

Richtig! Der Aschermittwoch! Und damit auch unabhängig jeglicher konfessionellen Zugehörigkeit der Trend, sich enthaltsam zeigen zu können.

Spätestens in vier Tagen muss man sich also klar sein, was man nicht will.

Traditionell: kein Fleisch?

Medienkritisch: kein Fernsehen?

Gesundheitsbewusst: nichts Süßes?

Das Dumme ist nur:

Es zählt nur, was irgendwie auch vermisst wird.