ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:43 Uhr

Zwei Bands in einer Spremberger Nacht
Spremberg erlebt Musiker mit Kultstatus

Engerling in Spremberg
Engerling in Spremberg FOTO: Detlef Bogott
Spremberg. Folkrock und Blues mit Shawue und Engerling in einer Spremberger Nacht: Die jung gebliebenen Fans sind begeistert. Von Detlef Bogott

Das Duo „Lutz de Shawue & Heike“ hat am Samstag im Spremberger „Dudelsack“ gespielt. Der Sänger, Gitarrist und Mandolinenspieler der Band Shawue tritt gelegentlich ohne Band, aber mit seiner Frau Heike auf und interpretiert seine Songs in einem anderen Gewand. Sie spiegeln Erfahrungen wider, er betrachtet die Welt aus seiner Sicht.

Die Band Shawue ist mittlerweile 31 Jahre alt. In ihren Folkrock fließt Grunge. Das ist ein vor allem in den 1990er-Jahren populärer Musikstil, dessen Ursprünge und Anfänge in der US-amerikanischen Underground-Bewegung lagen. Die Texte zwischen Halleluja und Melancholie, mal bunt verspielt, mal voller Grautöne, treffen den Nerv der Leute. Im Frühjahr 1987 gründete Lutz Neumann gemeinsam mit Sven Kahlert, Roland Reier, Maik Grunow und Eckehard Bartsch in Cottbus die Band Déjá-vu. 

Es sollte eine Rockband werden – mit eigenen und deutschen Songs, die gern auch etwas folkig klingen dürfen. Geprobt wurde im Jugendclub „Onkel Tom’s Hütte“ im Cottbuser Stadtteil Sachsendorf. Im Herbst 1987 stand die Band zum ersten Mal öffentlich in Forst-Eulo auf der Bühne. Déjà-vu stand oft im Fokus der Kulturfunktionäre und bekam manche staatlich Blockade zu spüren. Der Bandname wurde in Shavue geändert, die Fangemeinde wuchs. In den Jahren 1988/89 unterstützte Shawue den Umbruch in der DDR.

Dann aber folgten schwierige Zeiten. Die Klubs, Gasthäuser und Konzerthallen schlossen reihenweise. Shawue versuchte 1992 den Neustart. Die Bandbesetzung änderte sich. Um 2000 kam der nächste Umbruch. Lutz Neumann schaute sich immer wieder nach neuen Musikern um. Ab 2007 war die Band ein kleiner Familienbetrieb. Seine Frau Heike (Geige) und seine Tochter Charlott (Bass) traten der Band bei. Es ging wieder bergauf und auf Tour. Auf zahlreichen Festivals waren sie zu erleben. 2013 gewann Lutz Neumann mit dem Song „Macht die Leinen los“ den internationalen Grand Prix der Musikschaffenden in der Sparte Rock und den VDM Avard. 2014 gewann er den internationalen Grand Prix der Musikschaffenden in der Sparte deutschsprachige Folksongs mit „Bleib hier“. Am 25. August 2017  feierte die Band mit knapp 1000 Gästen auf der Waldbühne in Gehren das 30-jährige Bestehen. Seit 2008 kommt Shawue regelmäßig in die Spremberger Kellerkneipe „Dudelsack“.

Zur gleichen Zeit am Samstag spielte die Berliner Bluesrockband Engerling in Spremberg-Cantdorf in der Gaststätte  ,,Zur Linde". Mittlerweile dürfte es der 20. Auftritt gewesen sein, erzählen der Cantdorfer Kneiper Udo Kantor und Gert Leiser, der langjährige Manager der Kultband. Beide lernten sich noch zu DDR-Zeiten kennen, der heiße Draht ist nie abgebrochen.

Engerling war ein fester Bestandteil der Blueserszene in der DDR. Gegründet wurde die Gruppe 1975 von Rainer Lojewski und Wolfram Bodag in Ost-Berlin als Engerling Blues Band. Ihrem Stil ist sie bis heute treu geblieben. Sie kam immer ohne aufwändige Bühnenshow und Promotion aus. Ein begeistertes Publikum unter der DDR-Jugend hatten die „Engerlinge“ dennoch. 1977 erschienen mit den Singles wie „Da hilft kein Jammern“, „Der Zug“, „Die weiße Ziege“ und „Mama Wilson“ Titel, die ihre musikalische Konzeption bedeuteten. Heute besteht die Band aus Wolfram Bodag (Gesang, Piano, Mundharmonika) und Heiner Witte (Gitarre). Manne Pokrandt kam 1986 als Bassist. Der vierte Mann im Bunde ist seit 2005 Wolfram Bodags Sohn Hannes Schulze der am Schlagzeug sitzt.

Gastwirt Udo Kantor, der schon als 13-Jähriger in der Gaststätte seiner Eltern half, ist nicht nur Kneiper aus Leidenschaft seit fast 43 Jahren, sondern auch ein Kenner der Musikszene. Neben Engerling sind auch Shawue und Pusteblume fest im Terminkalender in Cantdorf verankert. Gerade die etwas ältere Generation kommt gerne ins Haus. Sie halten ihren Bands seit über 40 Jahren die Treue und erinnern sich gerne an Zeiten, wo auch der Jugendtanz in der ,,Linde" Kultur war. „Unsere Fans sind treu und jung gebliebene", versichert der Kneiper.

Konzert mit Shawue
Konzert mit Shawue FOTO: Detlef Bogott
Engerling hat am Samstag in Cantdorf gespielt.
Engerling hat am Samstag in Cantdorf gespielt. FOTO: Detlef Bogott
Shawue kommt seit 2008 regelmäßig nach Spremberg.
Shawue kommt seit 2008 regelmäßig nach Spremberg. FOTO: Detlef Bogott