| 20:21 Uhr

Flugplatztage Welzow locken mit Oldtimern

Nicht nur alte Flugzeuge werden am Wochenende in Welzow zu sehen sein, die auch zum Mitfliegen einladen: Auch die Klassikmotorsportler aus Cottbus starten ihre Wettbewerbssaison auf alten Motorrädern.
Nicht nur alte Flugzeuge werden am Wochenende in Welzow zu sehen sein, die auch zum Mitfliegen einladen: Auch die Klassikmotorsportler aus Cottbus starten ihre Wettbewerbssaison auf alten Motorrädern. FOTO: zvg
Welzow. Die Tage der Luftfahrt und des historischen Motorsports finden am Wochenende auf dem Flugplatz Welzow statt. Dabei ergänzen sich Flugsportler und die Mitglieder des MC Klassik Motorsport Cottbus. red/js

Die Beschäftigung mit Rennmaschinen vergangener Jahre ist das besondere Hobby der 21 Frauen und Männer, die die historische Renntechnik nicht nur pflegen und restaurieren, sondern auch bei Gleichmäßigkeitsläufen einen sportlichen Vergleich pflegen. Dabei ist nicht der Schnellste der Sieger, sondern derjenige, der seine Runden mit der geringsten Zeitdifferenz dreht. Zu einer solchen Rennstrecke wird am Samstag und Sonntag auch ein Teil des Flugplatzes Welzow. Die nicht mehr genutzte Start- und Landebahn wurde in ehrenamtlicher Arbeit saniert und für Motorsportzwecke verwendbar gemacht.

Die Zuschauer sehen 60 historische Rennmotorräder in Aktion, eine enorme Vielfalt an Fabrikaten und Konstruktionen, die Optik und der akustische Genuss und nicht zuletzt das Feeling eines Motorradrennens früherer Zeiten. Dabei reicht die Palette von den 1930er-bis in die 1980er-Jahre. Zu sehen und zu hören sind Maschinen der Fabrikate Velocette, Simson- AWO, IFA- MZ, Benelli, Ducati, Maico und MV Agusta, aber auch "Klassiker" der großen Vier: Suzuki, Yamaha, Kawasaki und Honda. Die Vereinsmitglieder und Gäste aus Berlin, Sachsen und Thüringen wollen den relativ frühen Termin Anfang Mai nutzen, um sich und ihre Technik fit zu machen für die ganz großen Aufgaben dieses Jahres: die Classic- Rennveranstaltungen auf dem Sachsenring, dem Schleizer Dreieck und dem Lausitzring.

Neben Vorführungen mit Oldtimerflugzeugen, aber auch von Kunstfliegern und Ultraleichtflugzeugen werden auch Fallschirmspringer ihr Können zeigen und Modellfliegern ihre detailgenauen Nachbauten präsentieren. Natürlich werden auch Gästeflüge angeboten in Oldtimern, aber auch in Helikoptern und in modernen Sportflugzeugen. Einzig für die Gästeflüge mit Kunstflugmaschinen ist eine Anmeldung erforderlich (Telefon 035751 13833 oder 0171 7491883).

Erstmalig wird für die Besucher ein Air-Trike-Simulator aufgebaut. Diese Ultraleichtflugzeuge mit einer Gondel werden durch Gewichtsverlagerung gesteuert. Eine IT-Firma aus Schenkendöbern hat mit dem Berliner Hersteller einen Simulatur hergestellt, der diese ungewöhnliche Steuerung nachempfinden lässt bei einem virtuellen Flug über die Lausitzer Seen und die Umgebung. Auf dem Flugplatzgelände wird es auch Simulatoren für den Segelflug und Ultraleichtflug geben.

Ergänzt wird das Festangebot durch einen Beratungsstand der Bundeswehr, Pferdesportler aus Proschim, Schausteller und natürlich Angebote für Kinder.

Tage der Luftfahrt und des historischen Motorsports. finden auf dem Flugplatz Welzow, Samstag und Sonntag, jeweils 10 bis 18 Uhr.