ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Flugplatz-Gesellschaft in Welzow wird nicht aufgelöst

Spremberg/Welzow. Die Flugplatzbetriebsgesellschaft (FBG) Welzow bleibt im kommenden Jahr 2012 weiterhin bestehen. Die seit Monaten diskutierte Auflösung der Gesellschaft schon zum 1. wr

Januar 2012 fand in der Gesellschafterversammlung in dieser Woche nicht die erforderliche Mehrheit. Wie Geschäftsführer Uwe Rogin mitteilt, wird im Ergebnis für das Jahr 2012 mit allen Gesellschaftern der Geschäftsbetrieb normal weitergeführt. Die Gesellschafter Landkreis Spree-Neiße, Stadt Spremberg, Stadtwerke Spremberg und die Gemeinde Neu-Seeland werden die Flugplatzbetriebsgesellschaft am 31. Dezember 2012 verlassen. Uwe Rogin erläutert: "Bis dahin werden sie alle Rechte und Pflichten eines Gesellschafters wahrnehmen und die FBG auch entsprechend unterstützen." Der Wirtschaftsplan für das Jahr 2012 sei einstimmig bestätigt worden. Die Gesellschaft nutze das Geschäftsjahr 2012, um ein Konzept für den Geschäftsbetrieb ab dem 1. Januar 2013 unter Federführung der Stadt Welzow vorzustellen. Das Ziel bestehe darin, den Verkehrslandeplatz und den Wasserlandeplatz für die Region zu erhalten. Aufsichtsrats-Chef Frank-Michael Schober hatte seine Funktion am Montag niedergelegt: Der Spremberger CDU-Stadtverordnete reagierte damit auf den beschlossenen Rückzug seiner Kommune ab dem Jahr 2013 aus dem Betrieb des Flugplatzes.