ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:22 Uhr

Laga-Verein warb mit Erfolg
Firmen kümmern sich um riesige Blumentöpfe

Spremberg. Vier Firmen aus der Spremberger Region haben Patenschaften für die großen Pflanzkübel des Laga-Vereins übernommen. Das teilt Jens-Uwe Winkler vom Verein mit. Die vier riesigen Blumentöpfe, im September 2015 als Symbole für die Bewerbung zur Landesgartenschau installiert, befinden sich im Kreisverkehr an der Muskauer Straße, an der nördlichen Einfahrt von Cottbus aus, an der Berliner Kreuzung und an der früheren Post.

Inzwischen haben sie neue Schriftzüge erhalten: „Spremberg – Perle der Lausitz – meine Heimat“. Jens-Uwe Winkler erläutert: „Wir sehen einige Hoffnungszeichen in unserer Heimat, auch für mögliche Rückkehrer, unter anderem in den geplanten Investitionen für eine neue Papiermaschine im Industriepark Schwarze Pumpe.“ Für diesen hoffnungsvollen Blick in die Zukunft stünden auch die Pflanzkübel. Die Firmen haben sich nach seinen Worten bereit erklärt, die Blumentöpfe in der Saison vom März bis zum Winter zu pflegen. Im Juli 2017 hatte der Verein seinen Aufruf gestartet: Wer einen Beitrag leisten wolle, um die Stadt zu verschönern, könne sich an der Pflege der Pflanzen beteiligen.