ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:07 Uhr

Feuertaufe auf dem Wasser

Schiff ahoi. Die Miniaturschiffe eifern ihren großen Vorbilden selbst in Details nach.
Schiff ahoi. Die Miniaturschiffe eifern ihren großen Vorbilden selbst in Details nach. FOTO: Foto: André Kurtas
Bohsdorf.. „Mensch, die sausen ja auf dem Wasser ab, das hätte ich für möglich gehalten“ , staunte Manfred Jahn am Sonntagnachmittag am Ufer des Felixsees in Bohsdorf. Manfred Jahn war einer der vielen Zuschauer, die am Wochenende der Einladung der Arbeitsgemeinschaft Schiffsmodellbau des Spremberger Freizeitzentrums Bergschlösschen gefolgt waren. Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft hatten zur traditionellen Schauvorführung ihrer selbst gebauten Schiffsmodelle eingeladen. Von André Kurtas

Unter der Leitung von Hubert Klonz und Rainer Kießlich hatten Jugendliche am Bohsdorfer Felixsee während der vergangenen eineinhalb Ferienwochen verschiedene Schiffsmodelle vom Fischkutter bis zum Mississippidampfer detailgetreu nachgebaut (die RUNDSCHAU berichtete).

Ferienreise „Modellbau“ hat Tradition
Die Ferienreise „Modellbau“ , bei der sich die Jugendlichen intensiv mit ihrem Hobby, das viel Fingerspitzengefühl erfordert, beschäftigen können, hat schon Tradition. Sie findet jedes Jahr in den ersten beiden Wochen der Sommerferien statt.
Am vergangenen Sonntagnachmittag wurde es ernst für die jugendlichen Modellbauer: Auf dem Wasser des Felixsees mussten die einzelnen Modelle ihre Feuerprobe bestehen. Rund 50 verschiedene Modelle waren zu sehen. Von der großen Fregatte über das Rennboot bis hin zum einzelnen Surfer auf dem Brett reichte die Palette der elektronisch betriebenen Miniaturausgaben.
Zahlreiche Zuschauer hatten sich bei bestem Wetter am Ufer versammelt, um die Schiffsmodelle in Aktion erleben zu können, unter ihnen auch Beate Beyer, die zusammen mit ihrer Familie zur Schiffspräsentation gekommen war und in der RUNDSCHAU von der Präsentation der Schiffsmodelle erfahren hatte. „Es ist erstaunlich, mit wie vielen Details die Kinder und Jugendlichen ihre Schiffsmodelle ausgestattet haben“ , sagte sie begeistert.
Moralische Unterstützung bekamen die Spremberger Modellbauer am Sonntag von befreundeten Vereinen aus Hoyerswerda und Senftenberg.

Nächste Präsentation beim Heimatfest
Wer die Präsentation am Sonntagnachmittag verpasst hat, für den gibt es beim diesjährigen Spremberger Heimatfest die nächste Gelegenheit. Dort werden die Modellbauer ihre Miniaturschiffe gleich zweimal präsentieren, und zwar auf dem Spremberger Schwanenteich.