ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:40 Uhr

Bauprojekt in Schwarze Pumpe
Fachleute hoffen auf Geld für Südstraße

Spremberg. Auf den Fördermittelbescheid für den geplanten Bau der Südstrecke zum Industriepark Schwarze Pumpe hoffen die Mitarbeiter des Spremberger Rathauses. Sie gehen nach eigenen Angaben davon aus, dass er bald eintreffen wird.

Bürgermeisterin Christine Herntier (parteilos) bezeichnet das Projekt als eine der wichtigsten Investitionen der nächsten Jahre. Wie der Umweltbericht dazu ausführt, wird der Bau der Straße zu weniger Lärm und Schmutz in den Wohngebieten von Schwarze Pumpe führen. Sie soll sich über eine Länge von 915 Metern erstrecken. Das Investitionsvolumen beträgt voraussichtlich drei Millionen Euro. Insofern der Fördermittelbescheid rechtzeitig eintrifft, könnte die Straße im Jahr 2020 entstehen.