ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

ESV Lok Guben bejubelt Doppelsieg

Tomasz Sandecki (l.) und Dawid Trzebny.
Tomasz Sandecki (l.) und Dawid Trzebny. FOTO: Günter Minack
Guben. Der ESV Lok Guben hat einen Doppelsieg bejubeln können. Während Lok I den Frauendorfer SV II 11:4 bezwang, konnte Lok III den SV Werben II mit 10:4 in Schach halten. red/swr

Lok I beherrschte die Frauendorf-Reserve. Deren Nummer eins konnte Rozinski und König schlagen, bei Guben waren Trzebny und Sandecki (je 2,5) die Erfolgreichsten. Hans-Joachim Wegener und Jens Bäcker holten je 1,5 Punkte.

Lok III hatte nur mit Talent Max Markulla Probleme, der mit 2,5 Zählern ein Debakel der Gäste verhinderte. Für die Neißestädter waren Sokalski (3,5), Strauch (3), Fredrych (2,5) und Friedack (1) auf Punktejagd.