ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:57 Uhr

Spremberger Bürgermeisterin inspiziert Bauarbeiten
Erweiterter Hort wird im August eröffnet

Spremberg. Die Bauarbeiten für den erweiterten Hort an der Astrid-Lindgren-Schule in Spremberg sollen am 3. August beendet sein. Das teilt die Pressestelle des Rathauses mit. Bürgermeisterin Christine Herntier (parteilos) hat sich in diese Woche gemeinsam mit Fachleuten vor Ort über den Baufortschritt informiert.

Ihr Pressesprecher Alexander Adam berichtet: „Im Neubau mit einer Kapazität für 75 Hortplätze entstehen fünf Gruppenräume, ein Abstellraum sowie ein Personalraum.“ Jeder Gruppenraum verfüge über einen direkten Ausgang nach draußen. Drei Gruppenräume erhalten laut Plan eine großzügige Terrasse. Die anderen beiden Gruppenräume schließen direkt an die vorhandene Schulhoffläche an. Das Investitionsvolumen beträgt 660 000 Euro.