| 17:00 Uhr

Tradition bleibt Tradition
Erste Firmen melden sich für Advent an

Spremberg. Schon jetzt haben sich erste Firmen und Vereine aus Spremberg für den lebendigen Adventskalender 2018 angemeldet. Nach Angaben der Rathaus-Pressestelle nutzten sie dafür die Dankesveranstaltung von Bürgermeisterin Christine Herntier (parteilos). „Sie würdigte das Engagement der ehrenamtlichen Helfer“, erläutert Pressesprecher Alexander Adam. Ohne ihren Einsatz sei die Spremberger Weihnacht nicht in diesem Rahmen möglich. Für die Veranstaltung „Heiligabend nicht allein“ spendeten die Einwohner im Jahr 2017 genau 877,73 Euro. Die Örtliche Liga organisiert dieses Ereignis jährlich im Saal des Gemeindehauses der Spremberger Kreuzkirchengemeinde. Die Tradition wird auch in diesem Jahr fortgesetzt, wie die Mitarbeiter des Rathauses betonen.

Schon jetzt haben sich erste Firmen und Vereine aus Spremberg für den lebendigen Adventskalender 2018 angemeldet. Nach Angaben der Rathaus-Pressestelle nutzten sie dafür die Dankesveranstaltung von Bürgermeisterin Christine Herntier (parteilos). „Sie würdigte das Engagement der ehrenamtlichen Helfer“, erläutert Pressesprecher Alexander Adam. Ohne ihren Einsatz sei die Spremberger Weihnacht nicht in diesem Rahmen möglich. Für die Veranstaltung „Heiligabend nicht allein“ spendeten die Einwohner im zurückliegenden Jahr genau 877,73 Euro. Die Örtliche Liga organisiert dieses Ereignis jährlich im Saal des Gemeindehauses der Spremberger Kreuzkirchengemeinde. Die Tradition soll auch in diesem Jahr fortgesetzt werden, wie die Mitarbeiter des Spremberger Rathauses betonen.