ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:16 Uhr

Vegetation in Spremberg
Ersatz für gefällte Bäume geplant

Spremberg. Ein Bepflanzungsplan des Spremberger Rathauses für das Jahr 2018 schlüsselt genau auf, in welchem Umfang in diesem Jahr im Stadtgebiet  Bäume als Ersatz für gefällte Vegetation gepflanzt werden.

So sind in der Dresdener Straße im Frühjahr 34 Eschen und 34 Resistaulmen als Ausgleichspflanzungen vorgesehen. Für den Feldweg sieht der Plan das Pflanzen von insgesamt 49 Obstbäume vor. Am Hermann-Löns-Weg werden außerdem zwölf Schwarzerlen und drei Hauszwetschgenbäume in den Boden gesetzt. Insgesamt kündigt der zuständige Fachbereich in der Stadtverwaltung Spremberg für dieses Jahr 184 Neupflanzungen im Spremberger Stadtgebiet an.