Christoph Dennhardt (281), Mirko Handrejk (249) und Werner Rieger (275 Points) brachten den Gastgeber gegenüber Björn Korla (258), Sven Gocht (214) und Maika Daniel (258 Points) bis zur Halbzeit mit 805 : 730 Points in Führung.
Die schwachen 194 Points von Günter Laucke nutzte Robert Fritsche mit der Tagesbestleistung von 292 Points zur erstmaligen Führung der Chemiemannschaft mit 23 Points aus, die Günter Hlawatschke (248) und Axel Schmidt (254 Points) gegenüber und Eckhard Klinner (241 Points) zum 1484 : 1524-Points-Sieg ausbauten.
In der Landesklasse Süd kam Chemie Tschernitz III in einem recht ausgeglichenen Spiel gegen die SG Jänschwalde zu einem 1365 : 1328-Points-Sieg.
Bester Spieler war Joachim Gocht mit ausgezeichneten 272 Points vor Dirk Lehmann (248), Uwe Thomas (228), Lutz Gocht (220), Friedhelm Korla (205) und Mirko Kirschner (194 Points).