| 15:33 Uhr

3. Georgenbergfest
Eine sagenhafte Feierei auf dem Georgenberg

Spremberg . Bei herrlichem Sonnenschein haben es die Besucher am Samstagnachmittag im Spremberger Stadtpark zum dritten Georgenbergfest gemütlich gemacht. Denn Veronika Dubau, die in Spremberg die Sagenfigur Jutta von Kittlitz verkörpert und bei diesem Fest nun auch Christoph Ruhland als Dankwart von Kittlitz und Günter Kalliske als das sogenannte „Graue Männchen“ an ihrer Seite hatte, bereitete den Tag gern vor.

So hatte in diesem Jahr der 15-köpfige Verein Kicks & Olbern aus Senftenberg unter Leitung von Christoph Ruhland den Hut auf. Der Verein gründete sich 2013 und die Mitglieder haben besonders Freude an Sagen, historischen Geschichten, Kultur, Historie und Brauchtum aus der Region. Sie sind stets „Auf sagenhaften Wegen“ unterwegs. „Kicks & Olbern ist aus der Niederlausitzer, Spreewälder, Wendischen Mundart entnommen worden. Wir stellen gern bei Festumzügen oder Modenschauen Sagen und historische Bilder dar. Man findet uns bei Stadt-, Dorf- und Heimatfesten, Jahrmärkten oder auch Hafenfesten“, so Christoph Ruhland.

Doch besonders die Kinder kamen gleich zu Beginn des Festes auf ihre Kosten, wo es historische Spiele und eine Bastelstraße gab. Gern nutzten die Gäste die Gelegenheit, die Aussicht von der oberen Plattform des Turmes zu genießen. Doch wer am Samstag bis auf 20.Meter hoch hinaus wollte, musste auf jeden Fall 84 Stufen erklimmen.

Auch die Sagenfiguren Jutta von Kittlitz und ihr Vater Dankwart von Kittlitz machten sich auf den Weg. Hilmar Kuschereitz führte an diesem Tag durch das Festprogramm.

Denn auch verdienstvolle Spremberger, die meist im Hintergrund ehrenamtlich wirken, wurden geehrt. Dafür wurden in diesem Jahr Lissi Blume, Rüdiger Beyer und Werner Brosig auserwählt. Für ihr Engagement in der Stadt Spremberg erhielten sie eine Schokomedaille von Felicitas und eine Ehrenurkunde.

Zu fortgeschrittener Stunde wurde dann die Sage mit sechs Mitwirkenden und Reitern aufgeführt. Auf jeden Fall wird die Sage auch im kommenden Jahr weiter erzählt, verspricht Jutta von Kittlitz, alias Veronika Dubau.

Pfarrerin Sabine Ernst sprach Dankesworte zum traditionellen Georgenbergfest aus. Um 18 Uhr ertönte das Signal der Marga Fanfaren aus Brieske. Auch ein Lampionumzug durch die Stadt sowie eine mittelalterliche Feuershow gehörten zum Fest.